Produkte /

Google Streetview

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

6889e6ba-4cf0-492a-88d6-a51c3779c9b7(1).JPG
Aichach

Googles Kameraauto fährt durch die Stadt

Derzeit ist das Auto von Google Street View wieder in Aichach unterwegs, um Daten zu sammeln. Das Material dient einem bestimmten Zweck.

Copy%20of%20Leuchtturm_bei_Trollanes_Gr%c3%a9goire_Sieuw_Visit_Faroe_Islands(1)(1).tif
Hoch im Norden

Einsame Spitze: Unterwegs auf den Färöer Inseln

Die Färöer-Inseln liegen so fern und einsam im Atlantik, dass ihre Einwohner Wörter zu ungewöhnlichen Methoden griffen, um auf sich aufmerksam zu machen.

All-inklusive-Angebote, Billigflieger, Couchsurfing erweitern den Horizont. Die Rollkoffer klackern weltweit. Die Frage lautet heutzutage auch: Ist die Reise Instagram-tauglich? Foto: Federico Gambarini
Easyjetset und Selfiestick

So reisen Urlauber im 21. Jahrhundert

Spätestens seit dem Jahr 2000 scheint alles in Sachen Urlaub zu gehen. All-inclusive-Angebote, Billigflieger, Couchsurfing erweitern den Horizont. Die Rollkoffer klackern weltweit. Die Frage lautet heutzutage auch: Ist die Reise instagram-tauglich?

Mit den Fischen schwimmen in Malaysia: Mit den gesammelten StreetView-Panoramen lassen sich viele Orte der Welt am Bildschirm erkunden. Foto: Google
Surftipp

Spektakuläre Orte der Erde in 360-Grad-Panoramen erkunden

Ein virtueller Spaziergang entlang der Küste oder durch den Disney Park: Internet-Nutzer können das durch die 360-Grad-Panoramen von Google Street View zu Hause genießen.

Copy%20of%20DSCN8481_(1)(1).tif
Kultur in Dillingen

So gehen Sie wieder gerne ins Büro

Kabarettist Hans Gerzlich hat Tipps für den Arbeitsalltag parat

Virtuelle Realität im Ikea-Chic. Googles Daydream View ist ab sofort zum Preis von 69 Euro online bestellbar. Foto: Franziska Gabbert
Der teure Tagtraum

Googles VR-Brille Daydream View im Test

Mit Daydream View bringt Google eine eigene Virtual-Reality-Lösung für Smartphones auf den Markt. Die Brille im Ikea-Design erfreut durch leichte Bedienung und ein durchdachtes Nutzungskonzept. Bislang allerdings nur für Nutzer der teuren Pixel-Smartphones.

kuh_gepixelt.jpg
Netzwelt

Tierische Privatsphäre: Google pixelt eine Kuh

Dass Google allzu viel Wert auf Privatsphäre legen würde, ist eher nicht bekannt. Umso kurioser wirkt ein Bild, dass gerade im Netz kursiert - eine automatisch verpixelte Kuh.

Mehrere Sicherheitsbehörden in Indien hatten sich gegen Street View ausgesprochen. Foto: Peter Steffen/Symbolbild
Informationstechnologie

Google Street View darf nicht nach Indien

Die indische Regierung wird dem Onlinedienst Google Street View keine Genehmigung für den Betrieb in Indien erteilt. Das teilte das Innenministerium am Freitag mit.

Copy%20of%205Y4A6408.tif
Augsburg

Für sie ist „Google Maps“ keine Konkurrenz

Der Bollmann-Verlag dokumentiert Augsburg in Karten. Die alten Hasen der Branche lassen nicht nur Studenten staunen und haben oft Ärger mit der Polizei.

VR_Brille.jpg?tn=SMALL
Technik

Virtuell in fremde Welten eintauchen

Mit sogenannten VR-Brillen ist ein Spaziergang durch New York nur ein paar Klicks entfernt. Die Hightechspielzeuge müssen aber nicht teuer sein. Als Zubehör fürs Smartphone gibt es die Brillen schon ab wenigen Euro.