Produkte /

iPad

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Das 11-Zoll-Modell des neuen iPad Pro löst mit 2388 mal 1668 Pixeln auf, das 12,9-Zoll-Modell mit 2732 mal 2048 Pixeln. Das Display erreicht eine Lichtstärke bis zu 568 Candela. Foto: Franziska Gabbert
Kein Laptop-Ersatz

Das neue iPad Pro ist ein Super-Tablet

Video-Bildschirm, E-Book-Reader, Fotoalbum, Spielkonsole: Das iPad von Apple kann viele Rollen übernehmen. Mit der neuen Generation des iPad Pro betont Apple erneut, wie ein Tablet-Computer produktiv und kreativ eingesetzt werden kann.

Der «Name» des iPhones oder Android-Handys lässt sich leicht ändern. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez
iPhone und Android

Smartphones lassen sich umbenennen

Damit das Smartphone am PC oder im Netz identifiziert werden kann, hat es einen Namen. Wem die voreingestellte Bezeichnung nicht gefällt, der kann sie ändern.

Copy%20of%20Dandl.tif
Ausstellung

Das Touchpad als Leinwand

Der Stift hat auch im digitalen Zeitalter noch nicht ausgedient. Den Beweis tritt Friedrich Dandl im Salon auf Zeit an

Copy%20of%20lifestyle2.tif
Kaufratgeber

Das passende Tablet für jeden Geldbeutel

Die Flachmänner gibt es für unter 150 und für mehr als 1000 Euro. Entsprechend groß sind die Unterschiede.Wir erklären an Hand ausgewählter Modelle, was Anwender in welcher Preisklasse erwarten dürfen – und was nicht.

Copy%20of%20dpa_5F99FE00EBEB17A8.tif
Bildung

Wie digital muss Schule sein?

Lehrermedientag gibt Orientierung

Die neuen iPhone-Modelle iPhone XS und iPhone XS Max stehen in einem Apple Store bereit. Foto: Kirsty O'connor/PA Wire
Prognose enttäuscht Börse

Apple schweigt künftig über iPhone-Absatz

Weihnachten ist die wichtigste Zeit für das Apple-Geschäft. In diesem Jahr sind Börsianer alarmiert: Der Konzern zeigt sich vorsichtig bei der Umsatzprognose, obwohl mehr teure Geräte im Angebot sind. Zudem wird es keine Absatzzahlen zu iPhone, iPad und Mac mehr geben.

Copy%20of%20dpa_5F99FE002A3E2E71.tif
Apple

Prognose enttäuscht Anleger: iPhone-Absatz künftig geheim

Weihnachten ist die wichtigste Zeit für das Apple-Geschäft. Dieses Jahr zeigt sich der Konzern vorsichtig bei der Umsatzprognose. Börsianer sind alarmiert.

Tim Cook, Konzernchef von Apple, während einer Vorstellung neuer Produkte. Foto: Bebeto Matthews, AP
Umsatzprognose

Apple enttäuscht Anleger mit Prognose für Weihnachtsgeschäft

Weihnachten ist traditionell die wichtigste Zeit für das Apple-Geschäft. Im diesem Jahr zeigt sich der Konzern jedoch vorsichtig bei seiner Umsatzprognose, obwohl mehr teure Geräte im Angebot sind. Die Börsianer sind alarmiert.

Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation in New York. Foto: Bebeto Matthews/AP
Präsentation in New York

Apple erneuert Einstiegs-Laptop MacBook Air und iPad Pro

Zuletzt schien Apple Käufer von Laptops in der Preisklasse um 1000 Euro zu vernachlässigen. Jetzt gibt es schließlich eine neue Version des günstigsten MacBook Air unter anderem mit besserem Bildschirm. Mit den deutlichen Verbesserungen wird es aber auch teurer.

Das MacBook Air gibt es in drei verschiedenen Farben. Foto: Apple
Präsentation in New York

Apple erneuert Einstiegs-Laptop MacBook Air und iPad Pro

Lange haben Apple-Fans auf eine neue Version des in die Jahre gekommenen MacBook Air gewartet. Nun ist sie da - mit aktualisierter Technik. Außerdem verabschiedet sich der Hersteller beim iPad Pro vom Lightning-Anschluss.