Produkte /

iPhone

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Das neue Apple Roboter-System für das Recycling ausgemusterter iPhones beim Zerlegen eines IPhones. Foto: Apple
"Daisy"

Apple modernisiert Roboter zum Zerlegen von iPhones

Apple hat sein Roboter-System für das Recycling ausgemusterter iPhones in zweiter Generation modernisiert.

Google Lens ist nun auch für iPhone-Besitzer verfügbar. Foto: Franziska Gabbert
Nützliche App

Bilderkennung Google Lens nun auch auf iPhones

Gute Nachrichten für Apple-Nutzer: Lens, das Programm zur Bilderkennung von Google, können sich Besitzer von iOS-Geräten nun auch im App-Store herunterladen.

Samsung hat nicht nur Gear-Smartwatches im Programm: Das Fitnessarmband Gear Fit 2 Pro ist ab rund 190 Euro zu haben. Foto: Alexander Heinl
Fragen und Antworten

Lösen Smartwatches und Fitnesstracker die Armbanduhr ab?

Unter den Wearables gibt es zwei Favoriten: Fitnesstracker sind Millionenseller und Smartwatches gehören mindestens bei Technikbegeisterten zur Grundausstattung. Die Uhrzeit zeigen beide Arten fast immer an, sonst müssen Käufer aufs Detail achten.

Per 3D Touch können Einstellungen wie WLAN und Bluetooth ein- und ausgeschaltet werden. Foto: Andrea Warnecke
So geht's

3D Touch für Schnellzugriff auf Einstellungen nutzen

Wer nicht alle stromfressenden Module seines iPhones oder iPads in Betrieb haben will, kann sie ausschalten und somit die Akkulaufzeit verlängern. Doch man muss sich nicht mühsam durch alle Einstellungen klicken.

Apps, die auf das iOS-Adressbuch zurückgreifen, machen das Betriebssystem unter Umständen anfällig für Phishing-Angriffe. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez
Zugriff steuern

Phishing-Angriffe über iPhone-Adressbuch möglich

Zahllose Apps wollen unter Umständen auf das Adressbuch des Smartphones zurückgreifen. Doch Achtung! Bei iOS-Nutzern kann das sogenannte Phishing-Angriffe ermöglichen.

Facebook steht unter Druck: Die Big-Data-Firma «Cambridge Analytica» war illegal an einige Informationen von bis zu 50 Millionen Facebook-Nutzern gekommen. Foto: Marcio Jose Sanchez
Big Data und Microtargeting

Facebook: Was passiert mit unseren Daten im Netz?

Die Affäre um Facebook und Cambridge Analytica zeigt, wie Big-Data-Firmen mit passgenauen Botschaften potenzielle Wähler ansprechen. Neu ist die Methode aber nicht, vor allem in der Konsumwirtschaft ist sie schon länger Praxis.

Bei Firefox für iOS ist die Privatsphäre künftig besser geschützt. Ab sofort ist der Trackingschutz Standard. Foto: Andrej Sokolow
Für iOS-Nutzer

Beim iPhone wird Firefox-Trackingschutz Standard

Der Trackingschutz in Firefox für iPhone und iPad ist ab sofort voreingestellt. Nutzer der neuesten Version müssen dafür künftig nicht mehr zum privaten Surfmodus wechseln.

Mit den neusten Updates informiert Apple künftig die Nutzer über die Datenverwendung. Foto: Michael Kappeler
Apple

Updates für iOS und macOS mit neuen Datenschutz-Infos

Apple setzt auf mehr Transparenz bei erhobenen Daten. Bei Klick auf ein neues Symbol erhalten Nutzer künftig Informationen über die Nutzung und Weitergabe von persönlichen Daten. Aktiv werden diese Neuerungen mit den jüngsten System-Updates.

Mit der App Glitché verwandeln viele Social-Media-Nutzer ihre Bilder und Videos in wahre Kunstwerke. Foto: App-Store von Apple
App-Charts

Bildbearbeitung und Medizinleitfaden bei iOS-Nutzern beliebt

Um bei Instagram oder Snapchat einen guten Eindruck zu machen, kommt es auf die richtigen Bilder an. Viele iOS-Nutzer greifen daher auf das Bildbearbeitungsprogramm Glitché zurück. Doch auch ein Wissensprogramm und ein Multiplayer-Kampfspiel sind derzeit gefragt.

Mit «Touchgrind BMX 2» können Nutzer ihr Fahrrad selber designen und konstruieren. Foto: Appstore von Apple
Beliebte Spiele

Game-Charts: zwei Neulinge und ein Platzhirsch

Während Minecraft in den Game-Charts eine feste Größe bleibt, bahnen sich in dieser Woche auch zwei Neulinge ihren Weg nach oben. Einer von ihnen hat bereits einen berühmten Vorgänger.