Produkte /

iPhone

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Mit lehrreichen Rätseln erfolgreich in den Game-Charts: «Homo Machina». Foto: App Store von Apple
Hits für iPhone und iPad

iOS-Game-Charts: Von Menschmaschinen und Pingpong

In den letzten Spätsommertagen des Jahres sind lehrreiche Rätsel und Ballspiele besonders angesagt. Neben einer menschlichen Fabrik schafft es dabei auch ein Klassiker in die Charts.

Manchmal fällt eine SMS länger aus. Mit der App Speechnotes lassen sich solche Texte einsprechen. Foto: Lino Mirgeler
Praktische App

Mit Speechnotes einfach sprechen statt schreiben

Die mobile Kommunikation läuft heutzutage oft über Kurznachrichten. Doch manchmal hat man einfach mehr zu sagen. Wer Texte auf dem Smartphone nicht tippen sondern einsprechen möchte, kann eine App um Hilfe bitten.

Manchmal taucht das iPhone nicht als verbundenes Gerät auf, wenn man es an den Rechner anschließt. Das kann an der abgestellten automatischen Wiedergabe liegen. Foto: Florian Schuh
Automatische Wiedergabe

So wird das iPhone vom Windows-Computer wieder erkannt

Das iPhone mit dem Rechner verbinden, und schon lassen sich Fotos herunterladen. Doch manchmal funktioniert das nicht. Das kann daran liegen, dass eine Einstellung abgestellt ist.

Apple und Qualcomm streiten bereits seit Anfang 2017. Foto: Bodo Marks
Verhandlung in München

Patentstreit von Apple und Qualcomm geht weiter

Der Patentstreit zwischen Apple und dem Chipkonzern Qualcomm geht in eine neue Runde vor deutschen Gerichten.

Goldfarbener Rahmen, kleiner Displayrand, großer Preis. Das iPhone XS (rechts) gibt es ab 1149 Euro, das größere XS Max ab 1249 Euro. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Qualität, die kostet

Apple iPhone XS und iPhone XS Max im Test

An die Zungenbrecher-Namen der neuen iPhones muss man sich noch gewöhnen. Doch die Qualität ist wie gewohnt: Das iPhone XS und XS Max überzeugen mit ihrem Display und Innovationen bei der Kamera. Die größeren Varianten sind aber auch so teuer wie nie.

Ein Samsung Galaxy II (l) und ein Apple iPhone IV. Foto: Andreas Gebert/Illustration
Smartphone

Zu gut für den Schrott - Sechs Jobs für alte Smartphones

Auch wenn das Smartphone in die Jahre gekommen ist, muss es nicht auf dem Schrottplatz landen. Sechs Tipps für ausgemusterte Smartphones.

Unterwegs kann ein eigentlich ausrangiertes Smartphone auch prima als mobiler Zugangspunkt für das Internet genutzt werden. Foto: Mascha Brichta
Zu gut für den Schrott

Sechs Jobs für ausrangierte Smartphones

Irgendwann kommt der Punkt, an dem das Smartphone im Alltag einfach durch ist. Zu langsam, zu schwacher Akku, vielleicht ein gestörter Bildschirm. Auf den Schrott muss der Oldie deswegen aber noch lange nicht. Es gibt viele zweite Leben für alte Smartphones.

Apple präsentiert Neuheiten
Apple News

iPhone XS Max und Apple Watch Series 4: Das ist neu bei Apple

Apple hat auf der Keynote 2018 neue Produkte vorgestellt. Darunter sind unter anderem drei neue iPhone-Modelle. Hier die Apple-Neuheiten 2018 im Überblick.

Die Weltgesundheitsorganisation hat im Juni 2018 die Online-Spielsucht in ihren Katalog der Krankheiten aufgenommen. Foto: Jens Kalaene
Social Media: Suchtgefahr

Jugendliche oft süchtig nach Likes und Strikes

Wenn Jugendliche die Kontrolle über die Nutzung von PC und Smartphone verlieren, sehen Experten ein ernstes Problem.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2018: 12. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 12.