Produkte /

WhatsApp

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Füllfederhalter der Marke Montblanc fangen beim Preis von 300 Euro an und können deutlich über eine Million Euro kosten können. Foto: Monika Skolimowska
Schreibtradition

Wird der Füller in Zeiten der Digitalisierung zum Luxusgut?

Keiner schreibt mehr, und wenn, dann mit Kuli? Von wegen. Der Füllfederhalter liegt voll im Trend. Die Nachfrage steigt - nicht nur bei Schülern.

Ab 17.00 Uhr sind Kinder unter 14 Jahren im Restaurant «Oma's Küche» auf Rügen nicht erwünscht. Foto: Stefan Sauer
Neuer Gastronomie-Trend?

Kinder dürfen auf Rügen abends nicht mehr in "Omas Küche"

Tausende Familien machen jedes Jahr an der Ostseeküste Urlaub. Ein Wirt auf Rügen heißt sie nicht mehr willkommen: Am Abend dürfen keine Kinder mehr in sein Restaurant. Vor gut zehn Jahren war er mit einem anderen Verbot Vorreiter für Gaststätten in ganz Deutschland.

Google ist in China gesperrt, weil es sich der Zensur zumindest bisher nicht beugen wollte. Foto: Christoph Dernbach
Rückkehr in die Volksrepublik?

Protestbrief: Google-Mitarbeiter hinterfragen China-Pläne

Nach Beschwerden von Angestellten musste Google schon eine Kooperation mit dem US-Militär aufgeben. Jetzt brodelt es intern wegen einer möglichen Rückkehr des Suchgiganten in die Volksrepublik.

Das Google-Büro in Peking Anfang 2010: Der Internet-Gigant will auf dem chinesischen Markt wieder Fuß fassen. Foto: Diego Azubel
Dragonfly

Mehr als 1000 Mitarbeiter kritisieren Googles Rückkehr nach China

Mehr als 1000 Mitarbeiter von Google haben in einem Brief Bedenken gegen die Rückkehr des Suchmaschinen-Giganten nach China angemeldet.

ABR_8105.jpg
Weißenhorn

Sie verpackt Wissenswertes über China in Podcasts

Sabrina Weithmann aus Weißenhorn hat über Chinas Wirtschaft promoviert. Um Informationen weiterzugeben, greift die Beraterin selbst zum Mikrofon.

Das alte iPhone soll einem neuen Androiden weichen? Das ist nicht mehr so kompliziert wie früher. Foto: Robert Günther
Der große Umzug

Vom Apple zum Androiden wechseln

Irgendwann kommt ein neues - so viel ist sicher. Aber der Wechsel von einem Smartphone zum anderen ist nicht immer einfach. Mit der richtigen Software gelingt der Umzug sogar zwischen Apples iOS und dem Android-System - und auch in die andere Richtung.

Nur wenige Deutsche nutzen Smartphone-Apps zur Jobsuche. Die meisten suchen auf ihrem PC nach Stellenangeboten. Foto: Hauke-Christian Dittrich
Suche lieber auf dem PC

Smartphone-Apps zur Jobsuche nutzen bisher nur wenige

Wenn es um die Jobsuche geht, sind die Deutschen konservativ. Die wenigstens nutzen hierfür Apps. Aber wie finden die Menschen hierzulande stattdessen ihre Jobs?

kunstverein2.jpg
Ulm

Meditieren mit Maschinen beim Kunstverein

Der Berliner Hojin Kang sucht in seiner Ausstellung nach einem Ausgleich zwischen digitaler und realer Welt, ohne in bloßen Kulturpessimismus zu verfallen.

Mit einer neuen Whatsapp-Funktion lassen sich nun Viererkonferenzen per Smartphone organisieren. Foto: Andrea Warnecke
Sicherheitslücke

WhatsApp: Nachrichten und Gruppen können manipuliert werden

Bei WhatsApp gibt es wohl eine Lücke, wie Experten herausfanden. Nachrichten können demnach als Zitat gefälscht und Chats von Gruppen manipuliert werden.

Copy%20of%20MMA_0633(1).tif
Aichach-Friedberg

So surfen Kinder und Jugendliche sicher im Netz

Mobbing, Datenklau oder Belästigung: Ein Experte der Augsburger Polizei gibt Tipps, wie man sich online schützt.