Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise
  4. Corona-Regeln in Griechenland: Einreise, Urlaub, Reise

Griechenland
20:21 Uhr

Corona-Regeln in Griechenland: Grenzfrage und Tests auch für Kinder

Willkommen in Griechenland: Auf Urlauber warten diverse Einschränkungen.
Foto: Maurizio Gambarini, dpa

Für Einreisende nach Griechenland hängt schon einiges davon ab, wo sie das Land betreten. Ansonsten gelten strenge Corona-Regeln, auch für Kinder gibt es keine Befreiung von der Testpflicht.

Wegen des überwiegend mediterranen Klimas bietet sich Griechenland zu jeder Jahreszeit als Urlaubsziel an. Ausnahme: Es herrscht eine Pandemie und das Virus wütet auch in Hellas. So gibt es diverse Regeln zu beachten, auf die wir hinweisen.

Weil Griechenland als Hochrisikogebiet eingestuft wurde, warnt das Auswärtige Amt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen. Wer sich davon nicht abbringen lassen will, benötigt bei der Einreise über den Land-, Luft- oder Wasserweg einen Impf- oder Genesungsnachweis, alternativ wird nur ein höchstens 72 Stunden alter PCR-Test oder ein Antigentest aus den vergangenen 48 Stunden anerkannt.

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass nicht abschließend geklärt ist, ob auch Kreuzimpfungen oder nur eine Impfung nach Genesung als Immunisierung angesehen werden. Für Kinder unter zwölf Jahren gibt es keine Nachweispflicht.

Vereinzelt kann ein Corona-Schnelltest angeordnet werden, der verpflichtend ist. Ein positives Ergebnis führt grundsätzlich zu einer zehntägigen - bei geimpften siebentägigen - Isolierung, über den Ort darf der Reisende in der Regel nicht selbst bestimmen.

Einreise nach Griechenland: Wer muss in Quarantäne?

Befreit von der Pflicht zur Quarantäne sind alle Reisenden mit den genannten Belegen, die Griechenland auf direktem Luftweg über die internationalen Flughäfen, über die Seehäfen Igoumenitsa, Korfu und Patras sowie auf dem Landweg über die Grenzstellen Evzoni, Doirani und Niki (Nordmazedonien), Nymphaea (Nymfaia), Ormeni, Exochi und Promachonas (Bulgarien) Kastanies und Kipoi (Türkei) sowie Kristallopigi, Kakavia, Mavromati und Mertiziani (Albanien) betreten. Zu beachten ist noch: An den beiden genannten türkischen Grenzübergängen werden pro Woche jeweils höchstens 1500 Menschen nach Griechenland hineingelassen.

Lesen Sie dazu auch

Alle Personen, die auf anderem Weg ins Land kommen, müssen sich für sieben Tage in Quarantäne begeben. Allerdings ist eine frühere Ausreise möglich. Zum Abschluss von Quarantäne-Maßnahmen wird ein PCR-Test genommen.

Für alle Einreisen gilt zudem, dass ein Online-Anmeldeformular ausgefüllt werden muss. Angehörige eines Haushaltes können dabei ein gemeinsames Exemplar verwenden, es sind aber auch alle mitreisenden Kinder einzutragen. Ist die Anmeldung erfolgreich, geht spätestens am Tag der Anreise automatisch eine Mail mit einer Bestätigung samt QR-Code ein. Dieser muss beim Check-In und bei der Einreise vorgezeigt werden. Andernfalls können 500 Euro Strafe fällig werden.

Gibt es technische Probleme mit dem Formular, können laut Auswärtigem Amt nur die griechischen Behörden helfen. Die deutschen Auslandsvertretungen haben darauf keinen Einfluss.

Video: SAT.1

Corona-Regeln in Griechenland: Maskenpflicht gilt an vielen Orten für alle Personen ab vier Jahren

In Griechenland gilt für alle Personen ab vier Jahren die Pflicht, in allen geschlossenen öffentlichen Räumen wie Supermärkten, im Einzelhandel, in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Aufzügen, Arztpraxen, Krankenhäusern, Bankfilialen, Büros mit Kundenverkehr und auf Wochenmärkten Mund und Nase zu bedecken. Masken müssen auch an belebten Plätzen im Freien getragen werden. Bei Verstößen kann das Bußgeld bis zu 300 Euro betragen.

Für Geschäfte, den öffentlichen Nahverkehr und Taxis gelten Kapazitätsbeschränkungen. Letztere dürfen maximal drei Personen befördern, es sei denn, bei den Passagieren handelt sich um eine Familie.

In bestimmten Einrichtungen wie etwa der Gastronomie und Clubs gilt in Innenräumen die 2G-Regel, es dürfen also nur Geimpfte und Genesene eintreten. Für Zwölf- bis 17-Jährige kann ein höchstens 48 Stunden alter Antigentest herhalten. Bei Vier- bis Elfjährigen genügt ein maximal 24 Stunden alter Selbsttest, dessen Ergebnis muss auf einer eigens dafür eingerichteten Plattform auf Englisch oder Griechisch eingetragen und das Dokument heruntergeladen werden.

In Restaurants, Cafés und anderen Lokalen dürfen höchstens zehn Personen an einem Tisch sitzen. An der Theke dürfen jeweils nur zwei Menschen nebeneinander sitzen, zu den übrigen muss mindestens 1,50 Meter Abstand eingehalten werden.

Ansonsten gilt weitestgehend die 3G-Regel, so im Außenbereich der Gastronomie, in Einzelhandelsgeschäften, in Museen, in Banken oder in Behörden. Erwachsene ohne Impfung oder Genesung benötigen hier einen PCR-Test aus den vergangenen 72 Stunden oder einen Antigentest, der höchstens 48 Stunden zurückliegt. Für Kinder und Jugendliche gelten dieselben Zutrittsregeln wie in der Gastronomie.

An archäologischen Stätten und in Museen dürfen Gruppen höchstens 20 Personen umfassen, für Familien gibt es allerdings keine Obergrenze. Kinos dürfen unter 2G-Regeln in geschlossenen Räumen alle Plätze belegen, Minderjährige ab vier Jahre müssen die Selbsttest-Regel beachten. Theater- oder Tanzaufführungen sowie Konzerte steigen im Freien nur mit sitzendem Publikum, die Kapazität ist abhängig von der Größe des Veranstaltungsortes und kann zwischen 65 und 100 Prozent variieren. Auch hier gilt für Erwachsene 2G.

Ohne Nachweis dürfen nur Apotheken und Lebensmittelgeschäfte Kunden empfangen.

An organisierten Stränden sind Abstandsregeln zu beachten. Jeweils höchstens zwei Personen dürfen gemeinsam einen Sonnenschirm nutzen, Ausnahmen gelten nur für Familien.

An einem Strand mit Blauer Flagge südlich von Athen stehen Sonnenschirme für Strandbesucher bereit.
Foto: Lefteris Partsalis/XinHua, dpa

Corona-Maßnahmen: Auch bei Inlandsreisen in Griechenland gilt die 3G-Regel

Für überregionale Inlandsreisen per Flugzeug, Bus, Zug oder Schiff - auch auf die griechischen Inseln - müssen alle Reisenden ab zwölf Jahren eine Impf- oder Genesungs-Bescheinigung oder einen maximal 72 Stunden zurückliegenden PCR-Test respektive einen höchstens 48 Stunden alten Antigentest dabeihaben. Bei Vier- bis Elfjährigen gilt die Selbsttest-Regel. Vor Schifffahrten muss noch eine Gesundheitserklärung ausgefüllt werden.

Wichtig zu wissen: Nach Kenntnisstand der deutschen Auslandsvertretungen wird in Griechenland das gelbe Impfbuch nicht als Nachweis einer Impfung anerkannt. Sicherer ist auf jeden Fall eine App oder eine mit einem Barcode versehene Bescheinigung vorzuzeigen - ausgenommen für die Selbsttests.

Personen über 60 Jahre benötigen spätestens nach sieben Monaten eine Booster-Impfung, um ihren Status aufrechterhalten zu können.

Das Land teilt seine Regionen je nach Infektionszahlen in vier Stufen ein: grün, gelb, orange und rot. Wobei in letzteren die größte Gefahr herrscht. Je nach Einstufung können weitere Maßnahmen erlassen werden.

Da Griechenland als Hochrisikogebiet eingestuft wird, brauchen Reiserückkehrer nach Deutschland einen Impf- oder Genesungs-Nachweis. Ist dieser nicht vorhanden, tut es auch ein negativer PCR-Test aus den vergangenen 72 Stunden oder ein maximal 48 Stunden zurückliegender Antigentest. Diese befreien aber nicht von der anschließenden Quarantänepflicht.

Diese zehntägige Isolierung kann frühestens nach fünf Tagen mit einem negativen Test beendet werden. Für Kinder unter zwölf Jahren endet sie automatisch nach fünf Tagen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

26.11.2021

Warum kann man nicht bei solch hohen Inzidenzen/Risikogebiete weltweit "seinen Hintern zu Hause behalten" und noch quer durch die Weltgeschichte reisen. Unglaublich. Aber wenn der Urlaub wichtiger ist ... das nenne ich mal "unsolidarisch"

Permalink