1. Startseite
  2. Lokalradar
  3. Weirather neuer Landrat im Unterallgäu

16.07.2006

Weirather neuer Landrat im Unterallgäu

Landratskandidat Hans-Joachim Weirather von den Freien Wählern bei einer Wahlkampfveranstaltung in Bad Grönenbach
Bild: Brigitte Waltl-Jensen

Mindelheim - Die CSU hat bei der Landratswahl im Kreis Unterallgäu eine empfindliche Wahlschlappe einstecken müssen.  Nachfolger von Landrat Dr. Hermann Haisch, der das Amt aus gesundheitlichen und familiären Gründen aufgegeben hat, ist Hans-Joachim Weirather von den Freien Wählern. Der 47-jährige Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Kempten erreichte auf Anhieb 53,94 Prozent der Stimmen.

Von unserem Redakteut Johann Stoll

Der Bewerber der CSU, Bad Wörishofens Bürgermeister Klaus Holetschek, kam auf enttäuschende 34,73 Prozent. Der SPD-Kandidat Michael Helfert holte 9,46 Prozent. Doris Kienle von den Grünen spielte mit 1,87 Prozent keine Rolle. Offenbar ist es insbesondere der CSU nicht gelungen, ihre Anhänger zu motivieren, wählen zu gehen. Die Wahlbeteiligung in den 52 Gemeinden lag bei 42,3 Prozent - ein historisch noch nie dagewesen schlechter Wert.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Euro_Serie190(1).jpg
Unterallgäu

Unter viel Lob mischt sich auch ein wenig Kritik

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket