Startseite
Icon Pfeil nach unten
Geld & Leben
Icon Pfeil nach unten

Fernwehrezept: Tintenfisch nach Großmutters Art

Fernwehrezept

Tintenfisch nach Großmutters Art

    • |
    Ewiges Rom, ewige Sehnsucht. Italiens Hauptstadt bietet bei jedem Besuch wieder etwas Neues.
    Ewiges Rom, ewige Sehnsucht. Italiens Hauptstadt bietet bei jedem Besuch wieder etwas Neues. Foto: Andrew Medichini/AP, dpa

    In unserer Serie „Hungrig auf die Welt“ wollen wir Ihr Fernweh füttern. Regelmäßig ein schöner Reisemoment und ein Rezept – für einen schönen Abend. Oder eine etwas andere Pause im Homeoffice. Aber kosten Sie selbst …

    Der Sehnsuchtsmoment für Rom

    Erinnerung an die erste Reise nach Rom mit dem eigenen Auto. Gefühlt den Kreisverkehr viermal umrundet, bis wir es wieder hinausgeschafft hatten. Rom ist voll, Rom ist schnell, Rom ist quirlig - und voller Historie. Ein Besuch im Kolosseum ist jedes Mal Pflicht, man hat dort das Gefühl, der Vergangenheit besonders nahe zu sein. Rom, die Ewige Stadt und eine ewige Reiseliebe. Wie oft man auch hinfährt, immer wieder gibt es Neues zu entdecken. Also ab an die Planung für dieses Jahr …

    Das Rezept für Tintenfisch mit Erbsen und Tomaten

    Zutaten für 4 Personen: 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, 5 EL Olivenöl, 1 kg Tintenfisch (Tuben), 250 ml trockener Weißwein, 500 g passierte Tomaten, 500 g Erbsen (alternativ Tiefkühl-Erbsen), Salz, Chilipulver (nach Belieben).

    So geht's: Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob klein schneiden. In einem Topf 3 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und die Hälfte der Petersilie dazugeben. Kurz anbraten und eine Schöpfkelle mit warmem Wasser dazugeben. Leicht köcheln lassen.

    Tintenfische nach alter italienischer Art - ein einfaches, aber gutes Rezept.
    Tintenfische nach alter italienischer Art - ein einfaches, aber gutes Rezept. Foto: EMF-Verlag

    In der Zwischenzeit die Tintenfisch-Tuben waschen, abtropfen lassen und in dünne Ringe schneiden. Dann ebenfalls in den Topf geben und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit dem Weißwein ablöschen. Sobald der Wein verdampft ist, die passierten Tomaten und die Erbsen dazugeben, außerdem eine weitere Schöpfkelle mit warmem Wasser. Salzen und nach Belieben das Chilipulver untermischen. Den Deckel halb auflegen und alles 30 Minuten langsam köcheln lassen.

    Anschließend die Tintenfische ein paar Minuten ruhen lassen und mit der restlichen Petersilie und dem übrigen Olivenöl servieren. Dazu passt frisches Weißbrot.

    Das Rezept stammt aus dem Buch "Roma in cucina" von Deborah Ferrini-Kreitmair und Katja Mutschelknaus, EMF-Verlag, 320 S., 27,99 Euro.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden