Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
US-Geheimdienste vermuten Ukraine hinter Autobomben-Anschlag auf Darja Dugina
  1. Startseite
  2. Reise
  3. Ausflugstipp: Harburg verzaubert: Ein Besuch im Märchenwald

Ausflugstipp
21.09.2022

Harburg verzaubert: Ein Besuch im Märchenwald

Ein Ausflug wert: Der Märchenwald in Harburg lässt sich mit einem Besuch der Burg verbinden, die über dem hübschen Ort thront.
Foto: Wolfgang Widemann

Architektur, Geschichte und Kunst. Das kleine Städtchen Harburg bietet Besucherinnen und Besuchern jede Menge davon. Ein altes Schloss, verwinkelte Altstadtgassen und verwunschene Märchenfiguren ziehen Groß und Klein an.

Harburg im Landkreis Donau-Ries hat zwar nur rund 5500 Einwohner, dafür aber eine Menge zu bieten. Hoch über der Stadt thront das gleichnamige Schloss, dessen Geschichte bis ins Jahr 1150 zurückreicht und trotz vieler Belagerungen und Kriege zählt es zu den ältesten, größten und am besten erhaltenen Burganlagen in Süddeutschland. Aber auch die Altstadt Harburgs ist sehenswert.

Von der alten Steinernen Brücke aus hat man einen romantischen Blick auf das Schloss und die Fachwerkhäuser, die an der mäandernden Wörnitz Jahrhunderte überdauert haben. Bei dieser Kulisse scheint die Zeit stehen geblieben zu sein – ganz und gar nicht aber bei den Einwohnern Harburgs. Ständig lassen sie sich etwas Neues einfallen, um ihre Stadt schöner und lebenswerter zu machen.

Malaktion auf der Steinernen Brücke in Harburg

Auf der besagten Steinernen Brücke findet am 24. September eine Malaktion mit Kreide statt, bei der alle Besucherinnen und Besucher mitmachen dürfen. Vergangenes Jahr war die Brücke schon einmal Schauplatz für besondere Kunstwerke: Harburgerinnen hatten sogenannte Mandalas gehäkelt und hoch über den darunter flanierenden Spaziergängern aufgehängt.

Ein weiteres Werk ist erst vor kurzem zusammen mit einer Künstlerin aus Nordrhein-Westfalen entstanden. Monatelang häkelten die Harburgerinnen und Harburger jeder Altersklasse bunte Quadrate. 1500 davon wurden dann von der Künstlerin im Stil eines Regenbogens aneinandergereiht und mithilfe von Bambusstangen in ein Tipi verwandelt. Bereits in New York, Taipeh und Brüssel stehen solche Tipis. Und nun eben auch am Oberen Burgparkplatz in Harburg. Unweit davon, auf den Pfaden neben dem Schloss, entstand vor ein paar Jahren ein Märchenweg, bei dem Kinder, aber auch Erwachsene sich von Schneewittchen, Rumpelstilzchen und Sterntaler verzaubern lassen können.

Märchenfiguren stehen bis Ende Oktober

Eine Erweiterung mit noch mehr fabelhaften Geschichten folgte kurz darauf im angrenzenden Märchenwald. Bis Ende Oktober haben Besucher noch Zeit, alles zu entdecken. Dann werden die Figuren eingesammelt und dürfen den Winter in geschützten Räumen verbringen, bevor sie im nächsten Frühjahr wieder in neuem Glanz erstrahlen. Und wer weiß: Vielleicht wird aus dem Froschkönig ja doch noch ein Prinz!

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.