Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Reise
  3. Ausflugstipp: Eine leichte Wanderung auf den Balkon Oberbayerns

Ausflugstipp
02.12.2022

Eine leichte Wanderung auf den Balkon Oberbayerns

Oben auf dem Wurzberg.
Foto: Julian Leitenstorfer Photographie

Eine Tour auf den Wurzberg. Der Rundkurs beginnt an der Lorenzkapelle in Epfach und führt über die Anhöhe zurück nach Reichling – beeindruckende Ausblicke inklusive.

Ausladende bäuerliche Anwesen charakterisieren die Lechrain-Gemeinde Reichling. Der Blick vom am westlichen Ortsrand platzierten Wurzberg (743 Meter) – bekannt als "Balkon Oberbayerns" – ist dabei ein Erlebnis. Es öffnet sich hier ein spektakulärer Blick auf Zugspitze und Co.

Auch der Auftakt der Wanderung kann sich sehen lassen. Es ist die auf der Lech-Westseite gelegene Epfacher Lorenzkapelle. Errichtet 1751 auf römischen Fundamenten und auf dem Boden eines frühchristlichen Vorgängerbaues. Der Weg führt uns dann über die Lechbrücke mit ihrer imposanten Figur des Heiligen Laurentius, eines römischen Diakons und Märtyrers. Der antike Heilige erinnert an Zeiten, als Epfach noch "Klein-Rom" war und die dortige Militärstation eine wichtige "Rast- und Servicefunktion" zu erfüllen hatte. 

Hinter der Hirschau-Kapelle beginnt der Kreuzweg

Bald führt uns der Weg zur Hirschau-Kapelle. Sie stammt aus dem Jahre 1600. Vielleicht unserer Sünden wegen beginnt direkt hinterm Kirchlein und die Straße verlassend der uralte Aufstieg hoch nach Reichling. Es erwartet uns dabei ein Kreuzweg mit 14 Stationen und gekonnten Hinterglasmalereien. Dazu schöne Ausblicke weit runter auf den Lech. Bei der letzten Station biegen wir nach Norden ab und erreichen die frühklassizistische Pfarrkirche St. Nikolaus. Von hier aus geht es leicht bergauf bald zum Wurzberghügel. 

Eine vier Meter lange Panoramatafel wird dort präsentiert. Der fotografierende Künstler konnte dabei – wie auch immer – das Märchenschloss Neuschwanstein aufs Bild zaubern. Kein Wunder: Der Reichlinger Standesbeamte nimmt vor dieser filmreifen Kulisse sogar Trauungen vor. Gegen einen geringen Aufschlag bei der Amtsgebühr, versteht sich. Zurück geht es auf der vom Wurzberg aus rasch zu erreichenden Verbindungsstraße Reichling – Epfach. 

Dann geht es zurück nach Epfach

Vor der etwas steilen Straßenführung hinunter zum Lech treffen wir – links entlang des Waldrandes gehend – den Kreuzweg wieder, der uns zurück nach Epfach führt. Das kleine römische Museum ist einen Besuch wert. Ärger gab es übrigens in den 1830er Jahren, als Steine der antiken Umfassungsmauer des Lorenzbergs – dem Standort der römischen Militärstation – nach Augsburg verscherbelt wurden. Sie wurden dort bei der Reparatur des hochwassergeschädigten Lech-Hochablasses eingesetzt.

Lesen Sie dazu auch

Gut zu wissen:

  • Anfahrt Reichling ist über die B 17 (Landsberg – Schongau / Ausfahrt Denklingen + Epfach) zu erreichen.
  • Tour Parken an der Epfacher Lechbrücke (Westseite). Rundkurs knapp sieben Kilometer. Überwiegend Feld- und Waldwege.
  • Kleines Römermuseum in Epfach, Via Claudia 16, Tel. 08869/861. Der Eintritt ist kostenlos.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.