Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Reise
  3. Reisetipps: Von Picasso zur Paulskirche: Diese Gedenktage sind 2023 eine Reise wert

Reisetipps
04.01.2023

Von Picasso zur Paulskirche: Diese Gedenktage sind 2023 eine Reise wert

Seit dem Wiederaufbau mit flachem Dach: die Paulskirche in Frankfurt.
Foto: Frank Rumpenhorst, dpa

Berühmte Persönlichkeiten, historische Jubiläen und jede Menge Kunst und Musik: Hier sind acht Gedenktage, die in diesem Jahr auf jeden Fall eine Reise wert sind.

Was haben der Maler Pablo Picasso, Zeichentrick-Held Donald Duck und die Opernsängerin Maria Callas gemeinsam? Sie alle stehen im Jahr 2023 im Zentrum von Jubiläen. Dazu jähren sich bedeutende historische Ereignisse – unser Überblick.

Picasso-Jahr zum 50. Todestag Seine ikonische Friedenstaube, die kubistischen Porträts und das Gemälde Guernica, das vom Schrecken des Kriegs erzählt: Sie alle haben Pablo Picasso zu einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts gemacht. 1973 starb der Maler im Alter von 91 Jahren in Südfrankreich. Anlässlich seines 50. Todestages planen Spanien und Frankreich ein gemeinsames Picasso-Jahr. Das Museum Guggenheim in Bilbao zeigt ebenso Ausstellungen wie das Centre Pompidou in Paris und der Prado in Madrid. In Deutschland sind ab 4. Februar 2023 die Schauen „Celebrating Picasso“ und „A Collector’s Choice“ im Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster zu sehen. Wer Lebensstationen des Malers besichtigen will, der folgt der „Route Picasso“ in Südfrankreich von Avignon bis Antibes, der „Picasso Route“ durch Barcelona, oder er besucht Picassos Geburtshaus in Málaga.

Disney: 100 Jahre voller Emotionen 2023 feiert die Walt Disney Company ihr 100-jähriges Bestehen. Ab 18. April öffnet in München die Ausstellung „Disney100“ ihre Pforten. Besucher erwartet ein Wiedersehen mit Micky Maus und Donald Duck, Mary Poppins und Arielle sowie Captain Jack Sparrow und Nemo. Gezeigt werden Kostüme, Requisiten und Kunstwerke in verschiedenen Themenräumen. Neben den Märchen-Klassikern sind auch die mittlerweile zum Disney-Konzern gehörenden Marvel-Figuren, das Star-Wars-Universum und der neueste Disney-Animationsfilm „Strange World“ dabei. Ein „multisensorisches Erlebnis“ verspricht „Disney Wonder of Friendship - The Experience“, die im Juni 2023 in Berlin Station macht.

Micky Maus und Donald Duck: 2023 feiert die Walt Disney Company ihr 100-jähriges Bestehen
Foto: Marietta Steinhart, APA/dpa

Verona: 100. Opernsaison in der Arena Bereits 1913 fanden die ersten Opernfestspiele in der antiken Arena von Verona statt. Doch aufgrund der beiden Weltkriege und der jüngsten Pandemie kann die 100. Spielzeit erst 2023 begangen werden. Vom 16. Juni bis 9. September 2023 steht nicht nur eine Neuinszenierung der „Aida“ von Giuseppe Verdi auf dem Spielplan, sondern auch „Nabucco“, „Rigoletto“ und „La Traviata“ aus der Feder des berühmten italienischen Komponisten. Geplant sind außerdem verschiedene Konzerte, etwa mit Startenor Jonas Kaufmann.

Motorsport: Schleiz und Le Mans feiern Das Schleizer Dreieck in Sachsen gilt als die älteste Naturrennstrecke Deutschlands. Sie wird seit 1923 befahren. Das 100-jährige Bestehen wird mit verschiedenen Veranstaltungen gefeiert. Höhepunkte im Juni sind ein historisches Rennen mit Präsentationsläufen von Motorrädern, Automobilen sowie ehemaligen und aktiven Fahrern aus den verschiedenen Epochen, sowie ein Fahrzeugtreffen mit Traktoren, DDR-Fahrzeugen und Lastwagen. Auch der Rennklassiker „24 Stunden Le Mans“ findet am 10./11. Juni 2023 zum 100. Mal statt. Ein Film, eine Sonderausstellung und eine Rennwoche mit vielen Events sind zum Jubiläum in der Stadt im Nordwesten Frankreichs geplant.

Lesen Sie dazu auch

Jahrhundert-Stimmen: Enrico Caruso und Maria Callas 2023 jähren sich die Geburtstage von zwei berühmten Opernstars, die mit ihren Stimmen die Bühnen der Welt regierten: Enrico Caruso wurde vor 150 Jahren in Neapel geboren, und vor 100 Jahren erblickte Maria Callas in New York das Licht der Welt. Die Heimatstadt Carusos benennt 2023 den Flughafen Aeroporto di Napoli-Capodichino nach dem Tenor. Der griechischstämmigen Sopranistin Callas wird im Sommer in Athen ein neues Museum gewidmet, in dem auch persönliche Gegenstände zu sehen sein werden.

Vor 100 Jahren erblickte Opernsängerin Maria Callas in New York das Licht der Welt.
Foto: Archiv

Essen: 150 Jahre „Villa Hügel“ Mehr als 8000 Quadratmeter Wohnfläche und 269 Räume: Die Villa Hügel im Essener Stadtteil Bredeney wurde 1873 von dem Industriellen Alfred Krupp gebaut. Die schlossähnliche Anlage samt weitläufigem Hügelpark dient heute als Stiftungssitz und Museum. Zum 150. Jahrestag wollen die Veranstalter der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft gerecht werden. In der Villa werden weitere Räumlichkeiten für die Besucher geöffnet.

Paulskirche: 175 Jahre Nationalversammlung Die Frankfurter Paulskirche symbolisiert wie kein anderer Ort in Deutschland die Tradition einer demokratischen und freiheitlichen Verfassung. Am 18. Mai 1848 versammelten sich dort die Mitglieder des ersten gesamtdeutschen Parlaments, um über die Bildung eines deutschen Nationalstaats zu beraten. Das wird vom 18. bis 21. Mai gefeiert: Rund um Römerberg, Paulsplatz, Weckmarkt und Hühnermarkt ist ein großes Bürgerfest mit Konzerten, Ausstellungen und thematischen Stadtführungen geplant. Auch die Inszenierung einer „Ode an die Demokratie“ ist geplant.

Wien: 300 Jahre Belvedere Als Sommerresidenz für den österreichischen Feldherrn Prinz Eugen von Savoyen gebaut, ist die barocke Schlossanlage Belvedere heute ein Wiener Kunstmuseum mit einer weltberühmten Sammlung. Zum Jubiläum bringt eine Sonderausstellung den Besuchern bis Januar 2024 die bewegte Geschichte des Gebäudes nahe und beleuchtet historische Entwicklungen und institutionelle Veränderungen. Weiter sind Schauen mit dem Titel „Klimt. Inspired by Van Gogh, Rodin, Matisse...“, zu junger und zu weiblicher Kunst sowie ein zeitgenössisches Skulpturen-Projekt im Belvedere-Garten zu sehen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.