Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Reise
  3. Travel Safety Index: Das sind die gefährlichsten Reiseziele der Welt

Travel Safety Index
11.01.2023

Das sind die gefährlichsten Reiseziele der Welt

Beim Travel Safety Index 2023 wurden die 50 beliebtesten Reiseziele genauer unter die Lupe genommen.
Foto: Boris Roessler, dpa

Nach zwei Jahren der Reisepause sind jetzt wieder Fernreisen stark im Trend. Pünktlich zum neuen Jahr wurde dazu der Travel Safety Index 2023 herausgegeben - eine Übersicht, wie gefährlich es in den 50 beliebtesten Reisezielen ist.

Bevor der Urlaub gebucht wird steht bei vielen Menschen eine zentrale Frage im Vordergrund: Wie sicher ist es in dem Land, in das ich verreisen möchte? Hierfür hat The Swiftest den Travel Safety Index entwickelt. Dabei werden die 50 meistbesuchten Länder weltweit genauer unter die Lupe genommen und anhand verschiedener Risikofaktoren bewertet.

Gefährliche Reiseziele: So wird der Travel Safety Index berechnet

Für die Berechnung des Travel Safety Index werden die 50 beliebtesten Reiseländer der Welt genauer angeschaut. Um die Gefahrenquote zu berechnen, werden sieben Risikofaktoren betrachtet. Die Datengrundlage der einzelnen Faktoren ergibt sich aus den Angaben größerer Organisationen, wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dem World Risk Report sowie der Vereinten Nationen. Folgende Faktoren werden bei der Berechnung des Travel Safety Index berücksichtigt:

  1. Wie viele Tötungsdelikte gab es pro 100.000 Einwohner in dem Land?
  2. Wie viele Verkehrstote gab es dort pro 100.000 Einwohner?
  3. Wie viele Menschen starben durch schlechte Hygienebedingungen (pro 100.000 Einwohner)?
  4. Wie viele Menschen starben durch Vergiftungen, wie Umweltgifte oder ähnliche (pro 100.000 Einwohner)?
  5. Wie hoch ist die Rate an lebensverkürzenden Infektionskrankheiten pro 100.000 Einwohner?
  6. Wie viele lebensverkürzende Verletzungen gibt es in dem Land pro 100.000 Einwohner?
  7. Wie hoch ist das Risiko für Naturkatastrophen?

Die ersten sechs Punkte werden auf einer Skala von 0 bis 100, der siebte Punkt auf einer Skala von 0 bis 50 bewertet. Dabei gilt: je niedriger die erreichte Punktzahl, desto besser ist die Bewertung in der jeweiligen Kategorie.

Die sichersten Reiseziele der Welt

Wer sich keine großen Gedanken um die Sicherheit im Reiseland machen möchte, kann einen Blick auf die sichersten Urlaubsorte werfen. Von den 20 sichersten Ländern sind 16 sogar in Europa. Laut dem Travel Safety Index sind die folgenden Reiseziele die sichersten der 50 betrachteten Urlaubsorte:

  1. Singapur
  2. Dänemark
  3. Niederlande
  4. Schweiz
  5. Israel
  6. Schweden
  7. Österreich
  8. Irland
  9. Italien
  10. Deutschland
  11. Großbritannien
  12. Spanien
  13. Portugal
  14. Griechenland
  15. Japan
  16. Frankreich
  17. Tschechien
  18. Belgien
  19. Australien
  20. Kroatien

Doch das sicherste Reiseziel ist Singapur. Wie The Swiftest angibt, sind vor allem die Strafen für Verbrechen sehr hoch - was sogar die Kleinkriminalität unattraktiv macht. Zudem wurde der hohe Anteil an Polizeipräsenz als positiver Faktor gewertet.

Die 20 gefährlichsten Reiseziele der Welt

Wie gefährlich der Urlaub in dem jeweiligen Land ist, hängt natürlich auch von der jeweiligen Reiseform ab. Wer eine Rucksack-Tour quer durch ein Land plant, hat in der Regel ein höheres Risiko, als jemand, der All-Inclusive-Urlaub in einer Ferienanlage macht. Im Travel Safety Index sind folgende Länder als die gefährlichsten Reiseziele eingestuft worden:

  1. Südafrika
  2. Indien
  3. Dominikanische Republik
  4. Mexiko
  5. Brasilien
  6. Kambodscha
  7. Philippinen
  8. Saudi Arabien
  9. Vietnam
  10. Indonesien
  11. China
  12. Thailand
  13. Rumänien
  14. Iran
  15. Marokko
  16. Usbekistan
  17. Kirgistan
  18. Malaysia
  19. Argentinien
  20. USA

Laut dem Index liegt Südafrika an der Spitze der gefährlichsten Reiseziele weltweit. Grund dafür ist die hohe Tötungsrate des Landes. Laut The Swiftest werden dort durchschnittlich 68 Menschen täglich Opfer von Verbrechen. Auch Indien schneidet im Ranking nicht gut ab: zwar ist die Tötungsrate dort deutlich geringer als in Südafrika, doch steht das Land an der Spitze bei den schlechten Hygienebedingungen.