Brexit
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Alberto Pezzali, dpa

Hier lesen Sie die News rund um den Brexit. Unsere Artikel liefern die Neuigkeiten, Informationen und Hintergründe zum EU-Austritt von Großbritannien. Nach jahrelangem Ringen wurde der Brexit am 31. Januar 2020 Wirklichkeit. Doch damit ist längst noch nicht alles geklärt: Bis Ende des Jahres gilt eine Übergangsfrist, in der sich wenig ändert. Bis zum Ablauf dieser Frist müssen die EU und Großbritannien ihre künftigen Beziehungen festlegen - unter anderem beim Handel.

Bei einem Brexit-Referendum im Juni 2016 hatten sich 51,89 Prozent der Menschen für einen EU-Austritt von Großbritannien entschieden. Politisch sorgte das lange für Chaos. Das zerstrittene Parlament konnte sich jahrelang nicht darauf einigen, wie der Austritt ausehen soll. Das Datum wurde mehrfach verschoben, Premierministerin Theresa May stürzte.

Auch ihr Nachfolger Boris Johnson hatte einen schweren Start und scheiterte zuerst mit seinem Brexit-Deal im britischen Parlament. Durch eine Neuwahl im Dezember 2019 holte er aber die nötige Mehrheit mit seinen Konservativen, um das Abkommen durchzusetzen und Großbritannien aus der EU zu führen. Auf dieser Seite finden Sie unsere Artikel mit den News rund um den Brexit, der Großbritannien und die EU weiterhin beschäftigt.

Artikel zu "Brexit"

David Cameron hat in Brüssel (fast alles) bekommen, was er wollte. Doch nun beginnt für ihn die eigentliche Schlacht. Schafft er es, die Briten von einem EU-Austritt abzuhalten?
Regierung

Analyse: Camerons Sprung ins Ungewisse

Fast 30 Stunden Verhandlungsmarathon in Brüssel, kurze Nächte, wenig Schlaf - David Cameron mutet sich dieser Tage einiges zu. Doch nach dem Kraftakt beim EU-Gipfel kann der britische Premierminister noch längst nicht durchatmen.

Unter vier Augen: David Cameron (r.) und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker.
EU

Briten stimmen am 23. Juni für oder gegen den "Brexit"

An ihm hängt in Brüssel vieles: Der britische Premier David Cameron pokert um bessere Bedingungen für Großbritannien innerhalb der EU.
EU

"Brexit" abgewendet? Zumindest Einigung auf Reformpaket

Der britische Regierungschef David Cameron fordert von der EU zahlreiche Zugeständnisse an Großbritannien.
EU

Analyse: Camerons Drohungen mit ungewissen Folgen

Die Europäische Union ohne das Vereinigte Königreich? Mit einem Schlag mehr als 64 Millionen EU-Bürger weniger? Dazu ein erheblicher Verlust an wirtschaftlicher und diplomatischer Stärke?

UKIP-Chef Nigel Farage kämpft erbittert um einen Austritt Großbritanniens aus der EU.
EU

Nach EU-Deal: Brexit-Befürworter attackieren Cameron

Nach der Einigung über die britischen Reformforderungen in Brüssel haben EU-Gegner in London Premierminister David Cameron attackiert.

Bei den Verhandlungen über ein Reformpaket für Großbritannien haben sich die Fronten beim EU-Gipfel verhärtet.
"Brexit"

Verhärtete Fronten bei "Brexit"-Verhandlungen auf EU-Gipfel

Bei den Verhandlungen über ein Reformpaket für Großbritannien haben sich die Fronten beim EU-Gipfel verhärtet.

80 pro Tag - nur noch so viele dürfen einen Asylantrag in Österreich stellen. Der Rest muss in Slowenien bis zum nächsten Tag warten. Die Flüchtlingsobergrenze sorgt für schweren Ärger beim EU-Gipfel.
EU

EU-Gipfel: Ärger wegen Österreichs Flüchtlingsobergrenze

Flüchtlingsobergrenzen Österreichs haben beim Brüsseler Krisengipfel für Protest und neue Spannungen unter den EU-Chefs gesorgt. Die EU-Kommission sieht internationales Recht verletzt und fordert ein Überdenken der Maßnahmen.

Ministerpräsident Davutoglu hat nach dem Bombenanschlag seinen Besuch in Brüssel zu Gesprächen über die Flüchtlingskrise abgesagt.Foto: Andreas Gebert
Migration

Mini-Gipfel nach Anschlag abgesagt - EU vor Brexit-Gipfel

Berlin/Brüssel (dpa) - Der schwere Bombenanschlag von Ankara hat einen Teil des EU-Gipfelprogramms aus dem Gefüge gebracht.

Flüchtlinge an der slowenisch-österreichischen Grenze bei Spielfeld.
Migration

Vorsichtiger Optimismus vor Krisen-Gipfel in Brüssel

Berlin/Brüssel (dpa) - "Brexit"-Angst und Streit um die Flüchtlingspolitik: Kurz vor dem ersten EU-Gipfel dieses Jahres hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Hoffnung auf Fortschritte bei der Bewältigung historischer Herausforderungen geäußert.

«Die Europäische Union war ganz klar noch nie in einer so dramatischen Lage wie in dieser Woche», sagt der SPD-Politiker nach einem Gespräch mit dem britischen Premierminister Cameron. Cameron
EU

Spitzenpolitiker warnen vor Bruch in der EU durch "Brexit"

Kurz vor dem entscheidenden Gipfeltreffen zu den britischen EU-Reformforderungen haben Spitzenpolitiker mit drastischen Worten vor einem Scheitern gewarnt.

Mazedonische Soldaten beim Bau einer zweiten Grenzanlage zum Nachbarn Griechenland.
Flüchtlinge

Visegrad-Staaten beraten über Balkanroute und "Brexit"

Während Deutschland in der Flüchtlingskrise auf die Türkei setzt, würden andere die Grenzen am liebsten vor den Toren Griechenlands dichtmachen - in Mazedonien. Für eine solche Lösung spricht sich am deutlichsten die mitteleuropäische Visegrad-Gruppe aus.

Eine britische Flagge weht in Brüssel. David Cameron will noch in diesem Jahr die Bürger im Vereinigten Königreich über einen «Brexit» abstimmen lassen.
EU

Handelsexperten: "Brexit" schadet deutscher Exportwirtschaft

Ein Austritt Großbritanniens aus der EU hätte nach Einschätzung eines Handelsexperten vor allem Auswirkungen auf die deutsche Exportwirtschaft. Für den Finanzstandort London gäbe es hingegen keine Nachteile.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wirbt bei den Briten um den Verbleib in der EU.
International

Merkel wirbt um Verbleib der Briten in der EU

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eindringlich für einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union geworben.

Premier Cameron und Donald Tusk: Europas Spitzen wollen einen «Brexit» verhindern.
EU

EU-Zugeständnisse an Cameron sollen "Brexit" verhindern

Die EU will mit weitgehenden Zugeständnissen einen drohenden Austritt Großbritanniens verhindern. Dazu gehört eine "Notbremse", die ein Beschränken von bestimmten Sozialleistungen für zugewanderte EU-Bürger erlauben soll, wie EU-Gipfelchef Donald Tusk in Brüssel mitteilte.

Premier Cameron und Donald Tusk: Europas Spitzen wollen einen «Brexit» verhindern.
"Notbremse"

EU will mit neuen Ausnahmen für London "Brexit" verhindern

Die EU will Großbritannien weitere Ausnahmen und Sonderregelungen zugestehen, um einen Austritt des Landes aus der Europäischen Union zu verhindern.

«Wichtiger Durchbruch»: Großbritanniens Premierminister David Cameron hat sich mit EU-Ratspräsident Donald Tusk auf die Modalitäten einer neuen «Notbremse» einigen können.
EU

EU-Gipfelchef Tusk legt Reformangebot für Großbritannien vor

In der "Brexit"-Debatte will EU-Gipfelchef Donald Tusk am Dienstag konkrete Vorschläge machen, um den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union zu ermöglichen.

Premierminister Cameron verlässt die Downing Street 10, um den EU-Ratspräsidenten Donald Tusk zu begrüßen.
Brüssel

Die Briten zwischen Brexit und Europa: Noch ist die Tür offen

Premier David Cameron will das Volk von einem Ja zur EU überzeugen – jedoch nur dann, wenn die EU seine Forderungen erfüllt. Worum es dabei geht und wie die Erfolgsaussichten sind.

Der britische Premierminister David Cameron und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker vor den Gesprächen über eine Reform der EU.
EU

EU will Cameron mit "Notbremse" entgegenkommen

In der Brexit-Debatte will die EU Großbritannien laut Medienberichten mit einer neuen "Notbremse" entgegenkommen.

Die aktuellen Krisen stellen die Europäische Union vor eine Zerreißprobe.
Kommentar

Die Europäer laufen der EU davon

Die krisengeschüttelte Europäische Union steckt selbst in der schwersten Situation ihrer erfolgreichen Geschichte. Die Nation hat noch nicht ausgedient.

Kritischer Blick: Angela Merkel mustert den britischen Premierminister David Cameron. Londons Forderungen für einen EU-Verbleib sind happig.
EU

Kräftiger Gegenwind für Londons Sonderrechte beim EU-Gipfel

Die Flaggen von Großbritannien und der EU. Die Mehrheit der Briten befürwortet einen Austritt aus der Union.
EU

Mehrheit der Briten will aus der EU

Die Mehrheit der Briten befürwortet laut einer Umfrage der Zeitung "The Independent" (London) einen Austritt aus der EU. 52 Prozent plädieren für den "Brexit", nur 48 Prozent wollen in der Gemeinschaft bleiben.