Doping
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Doping"

Udo Bölts (r) und Jan Ullrich 1999 bei einem Rennen in San Sebastian.

Ex-Profi Bölts: Doping war "unumgänglich"

Laut Ex-Radprofi Udo Bölts habe es in den 90er Jahren im Fahrerfeld eine Art Gruppenzwang zum Doping gegeben.

Russlands Leichtathleten können unter neutraler Flagge an internationalen Wettkämpfen teilnahmen.
Doping

Weltverband: Startrechtprüfung für Russlands Leichtathleten

Russlands Leichtathleten können unter neutraler Flagge an internationalen Wettkämpfen teilnahmen.

Richard McLaren, Sonderermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA.
Doping

Russische Olympiasieger von Sportgerichtshof gesperrt

Die beiden russischen Leichtathletik-Olympiasieger Andrej Silnow und Natalja Antjuch sind vom Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen Doping-Vergehen aus den Jahren 2012 und 2013 jeweils für vier Jahre gesperrt worden.

Fordert für Doping ein höheres gesetzliches Strafmaß: Kai Gräber, Oberstaatsanwalt.
Doping

Chefermittler Gräber: "Operation Aderlass" kein Einzelfall

Der Münchner Oberstaatsanwalt Kai Gräber fordert für Doping ein höheres gesetzliches Strafmaß.

Wurde wegen Dopins gesperrt: Salburgs Mohamed Camara (r).
Mittel gegen Höhenkrankheit

UEFA sperrt zwei Salzburg-Profis wegen Dopings

Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg muss wegen einer Dopingsperre drei Monate auf die beiden Profis Mohamed Camara und Sekou Koita verzichten.

Der Rumäne Dumitru Captari soll mit Fremdurin hantiert haben.
Kommentar

Doping im Gewichtheben: Eine Sportart schafft sich ab

Kaum eine Sportart ist dermaßen dopingverseucht wie das Gewichtheben. Um die Dopingfahnder zu täuschen, ist den Betrügern kein Mittel zu widerlich.

Die achtjährige Sperre von Chinas Schwimmstar Sun Yang wurde erst einmal aufgehoben. Sein Fall muss neu verhandelt werden.
Doping

Expertin sagt: Skandal-Schwimmer Sun Yang wird in Tokio starten

Erst sperrte der Cas den Star-Schwimmer Sun Yang für acht Jahre. Dann die Kehrtwende: Das Urteil wurde aufgehoben. Jetzt wird neu verhandelt und alles ist möglich.

Wurde wegen des Dopings erneut gesperrt: Tatjana Kaschirina.
Wiederholungstäterin

Gewichtheberin Kaschirina wegen Dopings suspendiert

Für die russische Seriensiegerin Tatjana Kaschirina ist die sportliche Karriere als Gewichtheberin beendet.

Mediziner Mark S. (M) droht in einem Doping-Prozess eine lange Haftstrafe.
Kommentar

Der Sport allein ist überfordert, das Dopingthema in den Griff zu bekommen

Der Sport ist ein Milliardengeschäft. Der Druck ist hoch, die Versuchung, auf Doping zurückzugreifen, groß. Umso wichtiger ist deshalb die Abschreckung.

Christine Lambrecht (SPD), Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz.
Bekämpfung von Doping im Sport

Anti-Doping-Gesetz soll um Kronzeugenregelung ergänzt werden

Das Anti-Doping-Gesetz soll um eine Kronzeugenregelung ergänzt werden.

Justizministerin Christine Lambrecht will einen härteren Kampf gegen das Doping-System.
Dopingskandale

Lambrecht fordert Kronzeugenregelung gegen Doping

Exklusiv Nach fünf Jahren Anti-Doping-Gesetz fällt die Bilanz nüchtern aus. Jetzt will Bundesjustizministerin Christine Lambrecht eine Kronzeugenregelung.

Soll verbotene Substanzen verwendet haben: Der Kenianer Daniel Wanjiru bei seinem Sieg in London.
Marathon-Spitzenläufer

Kenianer Wanjiru wegen Dopings für vier Jahre gesperrt

Gut drei Monate nach seinem Landsmann Wilson Kipsang ist auch Kenias Marathon-Spitzenläufer Daniel Wanjiru wegen Dopings für vier Jahre gesperrt worden und verpasst die Olympischen Spiele 2021 in Tokio.

Der Dopingprozess wird vor dem Landgericht München II verhandelt.
"Operation Aderlass"

Ermittler: Mark S. hatte bei Doping "die Fäden in der Hand"

Der Erfurter Arzt Mark S.

Zwei Fahrer vom Team Arkéa-Samsic wurden als Zeugen von der Polizei befragt.
Hinweise auf Doping

Nach Razzia: Team Arkéa-Samsic bestätigt Anhörungen

Nach der Razzia beim Radsportteam Arkéa-Samsic während der Tour de France hat der französische Rennstall die Anhörung von zwei Fahrern durch die Polizei bestätigt.

Die französische Staatsanwaltschaft hat Vorermittlungen wegen eines Dopingverdachts bei der Tour de France aufgenommen.
Tour de France

Dopingverdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Razzia

Lange Zeit war es ruhiger um das Thema Doping im Radsport. Doch wenige Tage nach der Tour de France kommen Details zu einer Durchsuchung beim Team Arkéa-Samsic ans Licht. Die Polizei nahm zwei Menschen in Gewahrsam, es drohen sogar fünf Jahre Gefängnis.

Lennard Kämna gewann bei der Tour de France eine Etappe.
Doping

Kämna kontra Pauschal-Verdacht: "Ich glaube an den Radsport"

Der deutsche Radprofi Lennard Kämna hat sich nach dem überraschenden Tour-Erfolg des 22-jährigen Slowenen Tadej Pogacar gegen einen pauschalen Doping-Verdacht bei seiner Sportart gewehrt.

Wenn die Maske am Spielfeldrand bereitliegt. Für den ersten „Corona-Spieltag“ haben die Vereine im Landkreis ein Hygienekonzept erarbeitet.
Hygiene

„Sauberer Sport“ hat nichts mehr mit Doping zu tun

Die Vereine im Landkreis haben strenge Regeln festgelegt, zum Teil sehr kurzfristig

Vor dem Landgericht München II hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Doping-Arzt Mark S. begonnen.
Doping

Prozess: Dieser Arzt soll fast zehn Jahre lang Sportler gedopt haben

Vor dem Landgericht München II hat der bisher größte Doping-Prozess in Deutschland begonnen. Der Erfurter Arzt Mark S. soll weltweit Blutdoping organisiert haben.

Pharmakologe und Doping-Experte: Fritz Sörgel.
Frankreich-Rundfahrt

Die Tour und Doping - Corona-Pause als Chance für Betrüger?

Der letzte schwerwiegende Dopingfall bei der Tour liegt acht Jahre zurück. Die Experten bleiben aber skeptisch. Wurde womöglich auch die Corona-Zwangspause zu Betrügereien genutzt? Die Rad-Branche widerspricht und gibt sich geläutert.

Egal, was passiert: Die Sonnenblummen als Tourbegleiter bleiben.
Radsport

Kommt die Tour de France jemals in Paris an?

Der Radsport blickt einer problematischen Tour de France entgegen. Das hat ausnahmsweise nichts mit Doping zu tun. Stattdessen mit vielen Stürzen und, natürlich, Corona.

Wurde 2014 wegen einer positiven Dopingprobe aus dem deutschen Biathlon-Team ausgeschlossen: Evi Sachenbacher-Stehle.
Doping

Experte über den Fall Sachenbacher-Stehle: "Wir haben keine andere Möglichkeit"

War Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle ein Bauernopfer, um das russische Staatsdoping zu überdecken? Das sagt ein Experte zu den Enthüllungen des Kronzeugen Rodschenkow.

Jewgeni Jurtschenko, Präsident des russischen Leichtathletikverbandes Rusaf.
Leichtathletikverband Russland

Strafen wegen Dopings - Rusaf bittet um Aufschub

Der russische Leichtathletikverband Rusaf hat den Weltverband um einen Aufschub für eine Strafzahlung wegen Doping-Manipulationen gebeten.

Teamchef vom Team Bora-hansgrohe: Ralph Denk.
Bora-hansgrohe-Teamchef

Denk zu Doping: "Aktuelle Generation ist anders"

Teamchef Ralph Denk glaubt nicht, dass sich die Dopingproblematik im Radsport durch die Corona-Krise verstärken wird.

Dieter Baumann gewann bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona Gold über 5000 Meter.
Doping

Auch nach 20 Jahren gibt Baumanns "Zahnpasta-Affäre" Rätsel auf

Auch zwei Jahrzehnte nach der "Zahnpasta-Affäre" ist der Doping-Fall Dieter Baumann ungelöst, Verdächtigungen gibt es aber weiterhin.

Für den ehemaligen Leichtathleten Thomas Wessinghage sind Schmerzmittel im Sport «eindeutig als Doping» anzusehen.
Ehemaliger Leichtathlet

Wessinghage: Schmerzmittel im Sport "eindeutig Doping"

Die Verwendung von Schmerzmitteln im Sport ist nach Meinung des früheren Leichtathleten und heutigen Mediziners Thomas Wessinghage "unsportlich" und "eindeutig als Doping" anzusehen.