Hartz IV
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Hartz IV"

Juso-Chef Kühnert im Gespräch mit Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken: Der neue Vorstand der SPD will noch vor Weihnachten mit der Union über die Zukunft der GroKo sprechen.
SPD-Parteitag

SPD-Parteitag endet: Parteivorstand will rasche Gespräche mit der Union

Zum Ende ihres Parteitags debattiert die SPD über Bildung und Außenpolitik. Der neue Parteivorstand wünscht sich schnelle Gespräche zur Zukunft der GroKo.

Ralf Stegner beim SPD-Bundesparteitag in Berlin.
Hartz soll überwunden werden

SPD-Bundesparteitag: Spannung vor neuen Gesprächen mit Union

Die SPD will aus dem Schatten der Vergangenheit heraus. Geschlossen rückt sie von Hartz IV ab. Doch der sozialdemokratische Außenminister muss um einen Wiedereinzug in den Vorstand zittern. Einer sieht die Partei schon kurz vor dem Suizid.

Außenminister Heiko Maas ist beim SPD-Parteitag in Berlin im zweiten Wahlgang doch noch in den SPD-Parteivorstand eingezogen.
SPD-Parteitag

SPD-Vorstand: Außenminister Maas erst im zweiten Wahlgang gewählt

Außenminister Maas ist auf dem SPD-Parteitag im zweiten Wahlgang in den SPD-Vorstand gewählt worden. Arbeitsminister Heil kündigte eine Hartz IV-Reform an.

Die neuen Bundesvorsitzenden der SPD, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans während der Abstimmung.
Gespräche mit Union geplant

SPD-Parteitag lehnt Antrag zu Ausstieg aus GroKo ab

"Hört die Signale": Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sind das erste gemischte Doppel an der SPD-Spitze. Die beiden beschwören alte sozialdemokratische Werte. Die große Koalition steht auf der Kippe.

Machen die beiden da etwa ein Selfie oder schauen sie sich noch mal ihre Wahlergebnisse an? Das neue Führungsduo Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken
SPD-Parteitag

Eindrücke vom Parteitag: Was von der großen SPD-Revolution übrig bleibt

Beim Parteitag verspricht das neue Führungsduo Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans einen Linksruck. Und wie geht es mit der Großen Koalition weiter?

Viele Industrie- und Handwerksbetriebe in der Region möchten gern ihre eigenen Nachwuchskräfte ausbilden. Doch nicht alle finden auch geeignete Bewerber.
Unterallgäu

So entwickelt sich der Arbeitsmarkt im Unterallgäu

Plus Der Raum Mindelheim ist eine der Spitzenregionen in ganz Deutschland. Welche Erfolgsfaktoren wichtig sind - und welche Entwicklungen bevorstehen.

Medienberichten zufolge sollten Hartz-IV-Kürzungen um mehr als 30 Prozent möglich sein. Das Arbeitsministerium schließt dies aus.
Ministerien beziehen Stellung

Verwirrung um Hartz-IV-Urteil: Kürzung von über 30 Prozent?

Verwirrung um die Umsetzung des Karlsruher Urteils zu Hartz IV: Das Bundessozialministerium hat betont, dass die Leistungen für Hartz-IV-Empfänger nicht um mehr als 30 Prozent gekürzt werden dürfen.

Das Jobcenter in Nördlingen gibt es nur noch bis Mitte März. Dann wird die Dienststelle geschlossen.
Nördlingen

Jobcenter in Nördlingen schließt nach 15 Jahren

Die Dienststelle hat nur noch bis Mitte März geöffnet. Was das für die betroffenen Kunden bedeutet.

Niedrige Löhne sind ein Problem, wenn Arbeitnehmer arbeitslos werden. Viele stürzen dann sofort in Hartz IV ab.
Soziale Sicherung

Warum vielen Hartz IV statt Arbeitslosengeld droht

Exklusiv Jeder zehnte Empfänger von Arbeitslosengeld hat Anspruch auf so wenig Geld, dass er in die Grundsicherung rutscht. Schuld sind niedrige Löhne.

Bis zu 1,5 Millionen Rentner sollen Anspruch auf die neue Grundrente haben, die von der Großen Koalition beschlossen wurde.
Fragen & Antworten

Das müssen Sie zur neuen Grundrente wissen

Wer bekommt die Grundrente? Und wie viel Geld bekommen Rentner im Monat jetzt mehr? Alle Infos zur neuen Grundrente finden Sie hier.

Eine Rentnerin hält einen Geldbeutel mit verschiedenen Euromünzen. Menschen mit kleiner Rente können bald auf einen Aufschlag hoffen.
Große Koalition

Koalition erzielt Durchbruch im Streit um die Grundrente

Menschen mit kleiner Rente können bald auf einen Aufschlag hoffen. Nach stundenlangen Verhandlungen im Kanzleramt über die Grundrente gibt es einen Durchbruch.

Blick auf das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.
Nach Urteil in Karlsruhe

Neue Forderungen nach Entschärfung der Hartz-IV-Sanktionen

Viele Hartz-IV-Empfänger können aufatmen. Künftig müssen sie keine drastische Kürzung ihrer Leistungen mehr befürchten. Die Grünen fordern nun: Das sollte für alle gelten.

Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe: Hartz-IV-Sanktionen teilweise verfassungswidrig.
Verstoß gegen Menschenwürde

Bundesverfassungsgericht kippt harte Hartz-IV-Sanktionen

Jobcenter drehen Hartz-IV-Beziehern den Geldhahn zu, wenn sie nicht mitziehen. Das verstößt gegen die Menschenwürde, sagt jetzt das Bundesverfassungsgericht. Die Richter schreiten direkt ein - und treten zugleich eine Debatte über Reformen los.

Hartz-IV-Sanktionen sind teilweise verfassungswidrig, urteilt das Bundesverfassungsgericht.
Bundesverfassungsgericht

Urteil: Hartz-IV-Sanktionen sind teilweise verfassungswidrig

Mit drastischen Leistungskürzungen bringen Jobcenter Hartz-IV-Bezieher auf Linie. Das verstößt zum Teil gegen das Grundgesetz, sagt das Bundesverfassungsgericht.

Der Erste Senats des Bundesverfassungsgerichts  verkündet das Urteil über die Rechtmäßigkeit der bisherigen Hartz-IV-Sanktionen. Teilweise gingen sie zu weit und waren damit verfassungswidrig. 
Kommentar

Hartz IV kann kein Grundeinkommen sein 

Der Staat braucht Druckmittel, um einen Dauerbezug der sozialen Leistung zu verhindern. Aber es ist gut, wenn ihm dabei Grenzen gesetzt werden.

Der Erste Senats des Bundesverfassungsgerichts verkündet das Urteil über die Rechtmäßigkeit von Hartz-IV-Sanktionen.
Verfassungsgericht

Hartz-IV-Sanktionen müssen abgemildert werden

Mit drastischen Leistungskürzungen bringen die Jobcenter Hartz-IV-Bezieher auf Linie. Wer nicht mitzieht, bekommt weniger Geld. Nun ist klar: Das verstößt zum Teil gegen das Grundgesetz.

Video

Hartz-IV: Sanktionen müssen entschärft werden

Mit drastischen Leistungskürzungen bringen die Jobcenter Hartz-IV-Bezieher auf Linie. Das verstößt gegen die Menschenwürde, sagt jetzt das Bundesverfassungsgericht.

Hartz-IV-Sanktionen können das Verhältnis zum Jobcenter trüben.
Bundesverfassungsgericht

SPD, Linke und Grüne wollen Hartz-IV-Sanktionen abschaffen

Exklusiv Rund drei Prozent aller Hartz-IV-Empfänger werden sanktioniert. SPD, Grüne und Linke wollen das ändern. Am Dienstag urteilt das Bundesverfassungsgericht.

Krebspatienten leiden nicht nur unter einer körperlichen, emotionalen und seelischen Erschöpfung, auch die finanzielle Situation kann sich durch die Erkrankung verschlechtern.
Interview

Onkologin im Interview: "Krebs ist ein Armutsrisiko"

Eine Tumorerkrankung ist nicht nur eine körperliche Belastung. Sondern oft auch eine finanzielle. Sabine Schatz-Gutmann, erklärt, warum das so ist.

In der Münchner Bahnhofsmission gibt es Brote und Tee für Menschen, die nicht genug Geld zum Leben haben. Armut ist auch im reichen Bayern ein großes Problem.
Analyse

Warum gibt es so viele arme Menschen im reichen Bayern?

Plus Armut betrifft Menschen, die eine Arbeit haben, Rentner, Obdachlose. Wie die Lage in Bayern ist und welche Vorwürfe sich die Politik gefallen lassen muss.

Vier Pfandflaschen bringen so viel, wie ein Abendessen kostet: Menschen, die in Mülleimern nach Flaschen suchen, um sich mit dem Pfand etwas Geld zu „verdienen“, gibt es auch in Augsburg. In der drittgrößten bayerischen Stadt ist der Kampf gegen Armut ein virulentes Thema.
Augsburg

Warum die Menschen in Augsburg ärmer sind als im Rest Bayerns

Plus Dass etliche Bürger in Augsburg arm sind, liegt auch an der Vergangenheit der Stadt. A. Yilmaz ist ein trauriges Beispiel dafür. Er sammelt im Rentenalter Flaschen.

Der Anteil der von Armut bedrohten Rentner könnte bis 2039 auf 21,6 Prozent wachsen. Auch  Menschen im Kreis Dillingen sind davon betroffen.
Landkreis Dillingen

Es gibt viel mehr Arme im Landkreis als man denkt

Plus In einer Bevölkerungsgruppe wird die Armut drastisch zunehmen, sagt der Dillinger Caritas-Geschäftsführer. Von Dunkelziffern, "absolutem Blödsinn" und Scham.

Wenn die Rente nicht reicht

Immer mehr Senioren brauchen Hilfe

Arbeiter auf einer Baustelle: Verdient der durchschnittliche Beschäftigte in Deutschland jeden Monat 3300 Euro brutto, bekommen Zeitarbeiter nur 1900 Euro.
Analyse

Warum hat Zeitarbeit einen so schlechten Ruf?

Kaum eine Branche hat einen schlechteren Ruf als die Zeitarbeit. Ihr Image ist tiefschwarz, die Realität grau. Für Flüchtlinge ist sie eine Chance auf Arbeit.

Soziales

Wenn die Rente nicht reicht

Immer mehr Menschen im Landkreis Donau-Ries sind auf Stütze vom Amt angewiesen. Was eine Gewerkschaft deshalb fordert