HIV
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "HIV"

Das Streamingportal Netflix präsentiert schwache Zahlen. Foto: Matt Rourke/AP
Netflix-Serie

"Pose", Staffel 2: Folgen, Schauspieler, Handlung, Trailer, Kritik, Stream

Staffel 2 von "Pose" ist seit Oktober auf Netflix verfügbar. Alle Infos rund um Folgen, Handlung, Schauspieler im Cast, Trailer, Live-Stream und Kritik gibt es hier.

Copy%20of%20Kost2-neu.tif
Aindling/Aichach

Wie ein Aindlinger in Südafrika Kinder betreut

Johannes Kost, 19, hat ein Jahr lang in Südafrika in einem Waisenhaus gearbeitet. Warum solche Projekte trotz der Hilfe Freiwilliger umstritten sind.

Aids.jpg
Aids

HIV: Von Menschen, die das Todesurteil überlebten 

Vor 30 Jahren war eine HIV-Infektion ein Todesurteil. Dann machte die Medizin so große Fortschritte, dass die Betroffenen auf einmal weiter lebten.

Prinz Harry trifft zu einer Audienz mit dem Präsidenten von Angola ein. Foto: Dominic Lipinski
Royals in Afrika

Prince Harry besucht Geburtsklinik in Angola

Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan sind mit ihrem kleinen Sohn Archie auf einer zehntägigen Afrikareise. Heute besucht das junge Paar die angolanische Hauptstadt Luanda.

Im vergangenem Jahr wurden ca. 30.000 HIV-Selbsttests verkauft, schätzt die Deutsche Aidshilfe und wertet die Zahl als Erfolg. Foto: Katja Sponholz
Hemmschwelle sinkt

Frei verkäufliche HIV-Selbsttests kommen gut an

Die Hemmschwelle, sich beim Hausarzt oder im Gesundheitsamt auf den Aids-Erreger HIV testen zu lassen, ist für viele Menschen groß. Entsprechend groß waren die Hoffungen bei der Freigabe von Selbsttests - wohl zurecht, wie aktuelle Schätzungen zeigen.

Gareth Thomas, früherer Rugby-Star, geht offen mit seiner Homosexualität und seine HIV-Infektion um. Foto: Anthony Devlin
Lob von Prinz Harry

Gareth Thomas macht seine HIV-Infektion öffentlich

Der walisische Ex-Rugby-Star Gareth Thomas hat sich zu seiner Erkrankung bekannt. Dafür gab es Zustimmung von Prinz Harry.

Nach Schätzungen infizieren sich in Deutschland 300.000 junge Menschen jährlich mit Chlamydien. Übertragen werden sie meist beim Sex. Doch nur wenige wissen von den Erregern. Foto: Christophe Gateau
Riskantes Liebesleben

Zahl der sexuell übertragenen Infektionen steigt

Das Sexleben vieler Menschen ist heute freier als auf dem Höhepunkt der Aids-Epidemie. Allerdings fehlt häufig das Bewusstsein, dass man sich schützen muss. Experten fordern mehr Aufklärung schon in der Schule.

Konferenz zur HIV-Forschung in Mexiko-Stadt. Foto: Steve Forrest/International AIDS Society
Mexiko-Stadt

Aids-Konferenz endet leicht optimistisch

Die Medizin macht weiterhin Fortschritte im Kampf gegen Aids. Humanitäre Krisen und Diskriminierungen gefährden nach Expertenaussagen jedoch die Erfolge.

Das HI-Virus befällt und zerstört bestimmte Zellen der Immunabwehr und macht Infizierte anfällig für Krankheiten. Foto: Hans Gelderblom/Robert Koch Institut
Wissenschaftler

Humanitäre Krisen erschweren Kampf gegen Aids

Humanitäre Krisen und Diskriminierung gefährden nach Ansicht von Wissenschaftlern die Fortschritte im Kampf gegen Aids und HIV.

Treponema pallidum, der Erreger der Syphilis. Foto: PD Dr. Annette Moter/Charite-Universitätsmedizin Berlin/dpa
Gesundheitsreport

Mehr neue Syphilis- als HIV-Fälle in Europa

Lange konnte die Syphilis zurückgedrängt werden, doch seit einigen Jahren mehren sich die Infektionen mit der Geschlechtskrankheit. Experten melden nun eine für Europa gemessene Rekordzahl von über 33 000 bestätigten Infektionen. Wie schneidet Deutschland ab?

HIV-Viren unter einem Elektronenmikroskop. Foto: Hans Gelderblom/Robert Koch Institut
HIV-Infektion

Forscher entfernen Aids-Erreger aus Erbgut lebender Mäuse

Forschern ist es gelungen, das Virus aus dem Genom lebender Tiere zu entfernen. Der Weg zur möglichen Anwendung beim Menschen ist allerdings noch lang.

Patienten sind nicht verpflichtet, ein Nachahmermedikament zu nehmen. Streicht der Arzt auf dem Rezept die Worte «Aut idem» durch, muss der Apotheker das Original aushändigen. Foto: Christin Klose
München

HIV-Infizierter fälscht Rezepte und ergaunert 160.000 Euro

Um seine HIV-Erkrankung zu behandeln, hat sich ein Mann mit gefälschten Rezepten mehrere hunderttausend Euro erschlichen. Muss der 56-Jährige ins Gefängnis?

sy4.JPEG,sy4.JPEG
Stille Epidemien

Syphilis, Tripper & Co: Die alten Plagen sind zurück

Plus Krankheiten und Parasiten, die der Mensch für besiegt hielt, tauchen wieder vermehrt auf. Warum die heutige Lebensweise dies fördert und wie man sich schützt.

Frankreichs Präsident Macron hat den britischen Popstar Elton John zum Ritter der Ehrenlegion gemacht. Foto: Lewis Joly/AP
Popstar

Elton John ist Ritter der Ehrenlegion

Elton John wurde schon auf vielerlei Art gewürdigt. Jetzt hat ihn Frankreichs Präsident Emmanuel Macron auch noch zum Ritter der Ehrenlegion gemacht - für seinen Kampf gegen eine Krankheit.

Copy%20of%20S%c3%bcdafrika_(4).tif
Soziales

Pater Gerhard schenkt den Kleinen und Großen in Mandeni Hoffnung

Das Wirken der „Bruderschaft des Seligen Gerhard“ in Mandeni ist für die Menschen dort ein Segen. Pater Gerhard Lagleder ist ihr Gründer. Am Wochenende hält er in Neuburg wieder Gottesdienste und bittet um Spenden.

Die WHO schlägt Alarm: Allein 2016 seien rund 200.000 Babys von mit Syphilis infizierten Müttern kurz vor oder kurz nach der Geburt gestorben. Foto: PD Dr. Annette Moter/Charite-Universitätsmedizin Berlin
Weltgesundheitsorganisation

Eine Million sexuell übertragbare Infektionen am Tag

Erreger, die sich ohne Beschwerden einnisten, sind besonders perfide: Viele Betroffene wissen nicht, das sie andere anstecken können. Dazu gehören sexuell übertragbare Infektionen, die einer Studie zufolge zunehmen. Die WHO spricht von einer stillen, gefährlichen Epidemie.

Der Chinese He Jiankui schockierte Menschen 2018 weltweit mit der Behauptung, zwei Babys per Gentechnik gegen Aids geschützt zu haben. Foto: Mark Schiefelbein/AP
Delta-32-Mutation

Gen-Babys: Schutz vor Aids erhöht Risiko für andere Leiden

Der Chinese He Jiankui schockierte Menschen 2018 weltweit mit der Behauptung, zwei Babys per Gentechnik gegen Aids geschützt zu haben. Es gab einen Aufschrei wegen des Eingriffs, doch nun kommen auch noch echte gesundheitlich Nachteile der Genveränderung zum Vorschein.

Ein pakistanischer Arzt nimmt in einem Krankenhaus in einem Dorf in der Nähe von Ratodero, einer Kleinstadt in der südlichen Provinz Sindh in Pakistan, an dem Finger eines Dorfbewohners Blut ab. Foto: Fareed Khan/AP
Vor allem bei Kindern

Hunderte positive HIV-Tests in Südpakistan

Hunderte positive HIV-Tests haben in der südpakistanischen Provinz Sindh zu einer Panik geführt.

Copy%20of%20DSC_0515.tif
Europawahl

Trostloses Rumänien: Eine Nacht im Armenhaus der EU

Rumänien ist ein Land, in dem Prostituierte, Obdachlose und Drogenabhängige ausgegrenzt werden. Unterwegs mit einem, der sich jede Nacht gegen die Misere stemmt.

Ein homosexuelles Paar geht während des Christopher Street Days (CSD) durch Stuttgart. Foto: Daniel Bockwoldt/Illustration
Studie

Medikamente stoppen HIV-Übertragung bei schwulen Paaren

Heilbar ist HIV bisher nicht. Doch das Virus lässt sich im Körper so stark zurückdrängen, dass es kaum mehr nachweisbar ist. Eine solche Therapie verhindert Ansteckungen zuverlässig, bestätigt eine Studie. Experten betonten die Wichtigkeit, sich früh testen zu lassen.

Homosexuelles Paar
HIV-Medikament

Neues Medikament stoppt HIV-Übertragung bei schwulen Paaren

HIV ist weiterhin nicht heilbar. In einer neuen Studie konnten Forscher jedoch die Übertragung verhindern, indem sie den Virus im Körper zurückdrängen.

Schule

Aufklärung über Aids auf ungewöhnlichen Wegen

An der Realschule Rain lernen Schüler in einem Parcours alles, was man zu HIV und Aids wissen sollte

Wer Symptome wie Gewichtsabnahme, Fieberschübe und Nachtschweiß bei sich feststellt, sollte nicht zögern, einen HIV-Test zu machen. Foto: Angelika Warmuth
Gesundheit

Düsseldorfer Patient: Aids-Erkrankter soll geheilt worden sein

Zum dritten Mal überhaupt soll ein HIV-Erkrankter geheilt worden sein. Ein Mediziner aus Nördlingen war federführend an der Behandlung beteiligt. Was er sagt.

Patientin Nina Martinez vor der Operation. Ärzte in den USA haben erstmals eine Spenderniere von einer mit dem HI-Virus infizierten Frau in einen Empfänger mit HIV verpflanzt. Foto: Johns Hopkins Medicine/AP
Historischer Eingriff

Frau mit HIV spendet Niere an HIV-infizierten Patienten

Ärzte in den USA haben eine Spenderniere einer HIV-infizierten Frau in einen Empfänger mit HIV verpflanzt.

Jens Spahn (CDU), Bundesgesundheitsminister, befürchtet im Fall eines ungeordneten Brexits Versorgungsprobleme bei wichtigen Medizinprodukten. Foto: Bernd von Jutrczenka
Gesundheit

Jens Spahn warnt vor Brexit-Folgen für medizinische Versorgung

Im Falle eines ungeordneten Brexits befürchtet Gesundheitsminister Jens Spahn Versorgungsengpässe bei Medizinprodukten.