Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber

12.05.2015

Das Brennpunktthema Asylbewerber trifft auch kleine Gemeinden immer wieder. „Es wird auch Langerringen treffen“, äußerte Dobler mit Bezug auf Tabellen und Informationen des Landkreises zur Unterbringung von Asylbewerbern, zum Beispiel nach Vorstellungen des Kreises in Schulturnhallen. In diesem Zusammenhang kritisierte der Gemeindechef die Bundeswehr für ihre Verweigerungshaltung bei der Bereitstellung von Liegenschaften. Dabei blieb aber außer Acht, dass es hier zum Teil auch um durchaus ernst zu nehmende Sicherheitsbedenken und somit massive Interessenkonflikte geht. Gemeinderat Herbert Rupprecht nahm die Bundeswehr allerdings in Schutz, indem er bei den Entscheidungsträgern auf die Bundesimmobiliengesellschaft verwies, die Eigentümer der Liegenschaften sei. Ähnlich einem Mieter ist die Bundeswehr lediglich Nutzer der Liegenschaften.

Stromkosten treffen Gemeinden genauso wie Privathaushalte. Daher wird sich Langerringen mit der Partnergemeinde Hiltenfingen erneut zur Reduzierung der Bezugskosten an einer sogenannten Bündelausschreibung für kommunale Liegenschaften beteiligen. Initiator ist der Bayerische Gemeindetag. Positive Erfahrungen aus der aktuellen Bezugsperiode bewogen den Gemeinderat, eine Firma für Kommunalberatung mit der Teilnahme an der Ausschreibung für den Zeitraum 2017 bis 2019 zu beauftragen. Betroffen sind 45 gemeindliche Bezugsquellen; die Straßenbeleuchtung ist dabei allerdings nicht beinhaltet. Die Kosten für den notwendigen Dienstleistungsvertrag mit dem Kommunalberater amortisieren sich laut Bürgermeister Konrad Dobler durch die Ersparnisse bei den Strombezugskosten. Kämmerin Gerlinde Zacher hatte bei der bisherigen Vereinbarung eine Ersparnis von rund 3600 Euro berechnet, so Dobler.

In seiner Aprilsitzung hatte der Gemeinderat die Zustimmung zu einem Bauvorhaben versagt, weil unterschiedliche Auffassungen zur Gestaltung einer Dachgaube und einer Dachterrasse bestanden. Zwischenzeitlich wurden die Pläne unter Beteiligung der Kreisbaubehörde modifiziert, der Gemeinderat stimmte daher jetzt einstimmig zu. (mimä)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren