11.10.2019

Positiv beurteilte Bürgermeisterin Margit Jungwirth-Karl in ihrem Jahresbericht die Haushaltslage von Walkertshofen aufgrund hoher Gewerbe- und Einkommenssteueranteile. Auch die Entwicklung des Schuldenstandes sei positiv. Dieser werde Ende des Jahres bei 481700 Euro liegen. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt dann bei 449 Euro. Da eine Kreditaufnahme nicht notwendig war, rechnet die Gemeinde damit, dass sie in drei Jahren schuldenfrei ist. Nachdem die Einwohnerzahlen die letzten Jahre gesunken sind, konnte dieses Jahr ein Anstieg auf 1119 Einwohner verzeichnet werden und auch die Geburtenzahlen sind mit 11 Kindern heuer wieder angestiegen. (karma)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren