1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. 50 Melodien für Bobingen zum Stadtjubiläum

Bobingen

26.12.2018

50 Melodien für Bobingen zum Stadtjubiläum

Die Fanfarenbläser und die Jugend der Stadtkapelle Bobingen proben schon fleißig für ihre Auftritte im Jubiläumsjahr.
Bild: Ingeborg Anderson

Mit einer besonderen Aktion ihrer Jugend begleitet die Stadtkapelle Bobingen das Programm zur Stadterhebung vor 50 Jahren.

Das Jahr 2019 steht in Bobingen unter dem zeichen der Stadterhebung vor 50 Jahren. Damals hatte Alois Gieron zu den Feierlichkeiten eigens eine Fanfare komponiert. Diese erklingt nun wieder. Sie bildet den Auftakt eines bunten Reigens an Veranstaltungen während der kommenden Monate.

Sie ertönt am 1. Januar, gespielt von einem Jugendensemble der Stadtkapelle vor der Stadtpfarrkirche St. Felizitas. Das ist aber nur der erste einer Reihe von Auftritten, mit denen die Stadtkapelle das Jubiläum im Jahreslauf musikalisch begleitet. Denn „50 Melodien für Bobingen“ heißt ihr Beitrag. Es sind Melodien, die an verschiedenen Orten erklingen werden. Und es sind verschiedene Formationen aus den Reihen der Jugendkapelle, die dabei zu hören sind. Manuela Grimme, die Vorsitzende der Stadtkapelle verrät schon die Hintergründe: „Das Motto dieses Stadtjubiläums lautet ja „50 Jahre jung“ und deshalb sind es unsere jungen Musiker, die sich hier präsentieren werden“, sagt sie.

Und noch etwas verbindet ihren Verein mit dem Jubiläum: „Unser Name war früher Musikverein Blaskapelle Bobingen und genau vor 50 Jahren haben wir diesen Namen in Stadtkapelle Bobingen umgewandelt“, erinnert Manuela Grimme.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Und der Komponist, der die Fanfare zur Stadterhebung vor 50 Jahren geschrieben hat ist, ist ebenso unvergessen: Alois Gieron. Sein Verdienst ist es, das musikalische Leben in der Singoldstadt nach dem Krieg wiederbelebt und später wirkungsvoll gefördert und beeinflusst zu haben. Wofür er im Jahr 2000 als erster mit dem Kulturpreis der Stadt geehrt wurde. Auch Kompositionen des langjährigen Dirigenten der Stadtkapelle, Franz Xaver Holzhauser, werden im Rahmen dieser 50 Melodien im Jahr 2019 wieder zu hören sein.

Das Programm im Überblick

Die Aktion und das Jubiläumsjahr startet am 1. Januar um 9.45 Uhr auf dem Kirchenvorplatz von St. Felizitas mit der Fanfare von Alois Gieron und einer Ansprache des Bürgermeisters.

Am 10. Februar um 19 Uhr gibt es weitere Stücke im Laurentiushaus. Dann werden verschiedene kleine Ensembles zeigen, was sie für den ASM-Musikwettbewerb eingeübt haben.

Der Wasserturm ist Schauplatz des dritten Sets der Melodien für Bobingen. Am 29. Juni um 19 Uhr wird dort unter anderem eine Polka von Franz Xaver Holzhauser zu hören sein.

Der hat außerdem eine Hommage an den „Wanger Sepp“ und sein Anwesen in der Römerstraße komponiert, ebenfalls eine zünftige Polka. Dieses Stück ist - unter anderem - am 3. Oktober um 17 Uhr Teil des vierten Auftritts der Stadtkapellen auf dem Grillplatz in Straßberg.

„Außerdem wird Musiker und Dirigent Ulrich Thanner eigens einen Walzer komponieren. Den Titel kennen wir noch nicht“, verrät Manuela Grimme.

Das Jubiläumsjahr endet an Silvester um 15.45 Uhr in St. Felizitas – mit der Stadterhebungsfanfare.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren