1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. AEV-Kapitän Steffen Tölzer will jetzt auch in die Politik

Graben

11.02.2020

AEV-Kapitän Steffen Tölzer will jetzt auch in die Politik

Steffen Tölzer spielt seit 2003 für die Augsburger Panther.
Bild: Siegfried Kerpf (Archiv)

Plus Der Kapitän der Augsburger Panther will in Graben in den Gemeinderat einziehen. Sportlich hat er seine Zukunft geklärt: Er verlängert den Vertrag beim AEV.

Normalerweise ist Panther-Kapitän Steffen Tölzer auf der großen Bühne zu Hause. Tausende von Zuschauern verfolgen die Begegnungen, wenn Tölzer mit den Augsburgern um Punkte kämpft. Jetzt will der 34-jährige Eishockey-Profi in die Politik – und das auf vergleichsweise kleiner Bühne: Steffen Tölzer kandidiert auf der Liste "Wir für Graben“ für den Gemeinderat in der 4000-Einwohner-Gemeinde im Landkreis Augsburg. Was hat den Verteidiger, der mit über 700 Einsätzen Rekordspieler bei der Augsburger Panthern ist, zu diesem Schritt bewogen?

"Graben liegt mir sehr am Herzen. Meine Frau kommt von hier und ich wohne mit meiner Familie seit 2015 in Graben und fühle mich sehr wohl“, sagt der gebürtige Zittauer, der als kleines Kind schon in die Region kam und bei den Königsbrunner Pinguinen und dem Augsburger EV das Eishockeyspielen lernte. "Als Kapitän bin ich es gewohnt, Verantwortung zu übernehmen, und da wollte ich mich nicht drücken, als Bürgermeister Andreas Scharf mich ansprach.“

Die Aussichten Tölzers, in den Gemeinderat einzuziehen, sind nicht schlecht

Steffen Tölzer steht auf dem Listenplatz zwölf der Gruppierung "Wir für Graben“, (vormals Freie Wähler Graben-Lagerlechfeld), die derzeit mit fünf Vertretern im Gemeinderat sitzt. Insgesamt hat der Gemeinderat 16 Mitglieder. Es müssten sich also wohl Wähler ausdrücklich für den Panther-Kapitän entscheiden und ihm persönlich und nicht der Liste ihre Stimme geben. "Ich kann überhaupt nicht einschätzen, wie die Chancen für mich stehen, würde mich aber sehr freuen, wenn ich gewählt werden würde“, sagt Tölzer. Für die Liste "Wir für Graben“ hat er sich entschieden, "weil man dort frei von Partei- oder Fraktionszwängen für die Bürger aktiv werden kann“.

Steffen Tölzer, Kapitän der Augsburger Panther Eishockey, kandidiert in Graben für den Gemeinderat.
Bild: Christoph Lotter

Als politischen Menschen würde sich Tölzer aber nicht bezeichnen. "Natürlich interessiere ich mich für Themen wie den Klimawandel – das ist ja selbstverständlich, wenn man kleine Kinder hat. Aber politisch aktiv bin zuvor nicht gewesen.“ In Graben sind ihm die Themen wie Schulwegsicherheit und bezahlbarer Wohnraum wichtig. "Der Siedlungsdruck ist schon groß und da muss man schauen, dass sich die Menschen noch Wohnungen leisten können. Wichtig ist für mich aber auch, dass Graben seinen ländlichen Charakter behält.“ Sehr gefreut hat er sich, dass sich in Graben ein Lebensmittelladen angesiedelt hat: "Wenn wir noch eine Apotheke oder ein Ärztehaus hier hin bekommen würden, wäre es noch besser.“

Die Sitzungen in Graben finden mittwochs statt - gut für den AEV-Kapitän

Ein Promi, der nur ab und zu im Gemeinderat vorbei schaut, will der 34-Jährige Familienvater, der zwei Kinder im Alter von vier und sechs Jahren hat, auf keinen Fall werden. "Wenn ich etwas mache, dann zu hundert Prozent. Das hab ich in meinem Beruf als Eishockeyspieler immer so gehalten und werde es auch im Gemeinderat zu handhaben“, sagt Tölzer. Die Sitzungen finden in der Regel mittwochs statt, und das passt in den Terminkalender eines Eishockey-Profis: "Das lässt sich gut vereinbaren, denn Spiele am Mittwoch sind bei uns sehr selten.“

TOR: Olivier Roy steht auch in der kommenden Saison für die Panther im Tor. Der AEV sicherte sich mit der Vertagsverlängerung eine starke Nummer eins im Tor.
11 Bilder
Der bisherige AEV-Kader für die Saison 2020/21
Bild: Siegfried Kerpf

Doch mit dem Besuch der Gemeinderatssitzungen ist es ja in der Regel nicht getan, denn wer als Kommunalpolitiker mitbekommen möchte, was die Menschen im Ort bewegt, der sollte sich auch auf Versammlungen oder Festen blicken lassen. "Damit habe ich aber überhaupt kein Problem“, sagt Tölzer: "Schon jetzt gehe ich gerne zu Veranstaltungen in Graben – vor allem, wenn für die Kinder was geboten ist. Aber allzu lange bin ich dann nicht geblieben, weil am nächsten Tag Training oder ein Spiel anstanden.“

Steffen Tölzer: "Mit den Gedanken bin ich natürlich derzeit mehr beim Eishockey"

Die Kommunalwahlen am 15. März, die Entscheidung über die Teilnahme mit den Panthern an den Play-offs ein paar Tage zuvor – es stehen aufregende Wochen für Steffen Tölzer an. Doch klar ist für ihn: "Mit den Gedanken bin ich natürlich derzeit mehr beim Eishockey, das ist ja schließlich mein Job.“

 

Wie die Panther am Dienstag bekannt gaben, wird das noch eine Weile so bleiben: Tölzer verlängerte seinen auflaufenden Vertrag beim DEL-Klub um ein weiteres Jahr. Damit wird der Verteidiger in seine 18. Saison bei den Augsburgern gehen. Trainer Tray Tuomie setzt im Saisonendspurt auf die Führungsqualitäten des Verteidigers. Die Wähler können in einem Monat entscheiden, ob sie auf den AEV-Profi setzen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren