Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger

19.07.2010

Abkühlung kommt heftig

Der Kanal in der Nebelhornstraße in Schwabmünchen fasste die Wassermassen nicht mehr. Die Straße wurde überflutet und damit zur Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer. Foto: Reinhold Radloff
Bild: Reinhold Radloff

Schwabmünchen/Königsbrunn Die ersehnte Abkühlung mit ausgiebigem Regen erfreute nicht alle Bürger in der Region. In Schwabmünchen riss in der Nacht auf Samstag der Gewittersturm einen Ast von einem Baum im Luitpoldpark und warf ihn auf ein Auto, das dadurch Totalschaden erlitt.

Unterführung gesperrt

In der Nacht auf Samstag sorgte der ausgiebige Regen für Verkehrsbehinderungen in Königsbrunn. So ließ die Polizei die Unterführung der Gartenstraße unter der B 17 sperren, weil dort das Wasser hoch stand und nur langsam abfloss.

Wasser bis zur Bordsteinkante

Auch in der Rechtsabbiegerspur der Landsberger Straße in die Bobinger Straße stand das Regenwasser bis zur Bordsteinkante, die Spur wurde ebenfalls gesperrt. (hsd, rr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren