Newsticker

Bayern will erst am 1. September über Maskenpflicht im Unterricht entscheiden
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Abschlussfeier an der Mittelschule Großaitingen: Abgang mit Abstand

Großaitingen

31.07.2020

Abschlussfeier an der Mittelschule Großaitingen: Abgang mit Abstand

Die Jahrgangsbesten in Großaitingen: (von links) Rektorin Bosa Rieder, Alan Klein, Jessica Vollmann, Bettina Baumgartner-Hoffmann, Fabian Hungbaur und Selina Rehren.
Bild: Bettina Baumgartner-Hoffmann

Plus Alan Klein hat den besten Mittelschulabschluss im Kreis. Auch die Konrektorin muss vor dem wohlverdienten Ruhestand eine eigene Abschlussprüfung ablegen.

Im kleineren Rahmen fand die Abschlussfeier der Mittelschule Großaitingen statt. „Aber wir sind natürlich sehr froh, überhaupt in diesem Rahmen feiern zu können“, sagte Moderator Nico Schurr. Schließlich wusste die neunten Klasse erst zwei Wochen vor dem Termin, dass es eine Abschlussfeier mit ihren Eltern und Familien geben darf. Für die strengen Hygieneregeln wurde von den Lehrkräften eigens ein Konzept erstellt: Es galt eine Abstands- und Maskenpflicht, dazu gab es weder Verköstigung noch ein großes Rahmenprogramm, was der feierlichen, emotionalen Atmosphäre aber keinen Abbruch tat. Ganz im Gegenteil.

Hannelore Mader mit eigener Abschlussprüfung in den Ruhestand verabschiedet

Nach dem Einlaufen der Absolventen (natürlich mit Abstand) in die dekorierte Turnhalle zum Lied „A Beautiful Day“ von U2 ließ eine von den Klassensprechern vorbereitete Präsentation die Mittelschulzeit stimmungsvoll Revue passieren und sorgte für so einige Gänsehautmomente bei den Anwesenden.

Hannelore Mader wurde in den Ruhestand verabschiedet und erhielt einen Abschlusshut.
Bild: Bettina Baumgartner-Hoffmann

Mit einer selbst erstellten Abschlussprüfung für Hannelore Mader, die am Freitag ihren letzten Arbeitstag vor dem Ruhestand hatte, verabschiedeten sich die Absolventen von ihrer Konrektorin. Um den „Qualifizierenden Abschluss in den Ruhestand“ zu erreichen, musste sie dabei in den Disziplinen Badminton und Mathematik Theorieaufgaben lösen, ehe sie von den Schülern ihr „Entlasszeugnis“ sowie einen selbst gebastelten Abschlusshut überreicht bekam.

Abschlussfeier an der Mittelschule Großaitingen: Abgang mit Abstand

Ein Schüler aus Großaitingen ist der Landkreisbeste

Rektorin Bosa Rieder verglich die coronabedingte Schulschließung nur wenige Monate vor den Abschlussprüfungen mit einem Lenkdrachen bei starkem Wind, dem immer wieder Böen und Fallwinde drohten, die ihn zum Absturz bringen könnten: „Ein Sprichwort besagt: Es ist der Gegenwind, der den Drachen fliegen lässt. Wir hatten durch Corona sehr starken Gegenwind! Und euer Drachen ist besonders hochgeflogen, denn ihr habt euren Abschluss geschafft und unter euch ist sogar der Landkreisbeste“, gab sie den Schülern mit auf den Weg.

Vor der Zeugnisübergabe erinnerte sich die Klassenlehrerin Bettina Baumgartner-Hoffmann in ihrer Rede mit Freude an die vergangenen zwei Schuljahre mit einigen Ausflügen und war besonders froh, die Abschlussfahrt nach Italien bereits vor der Coronakrise gemacht zu haben. Sie betonte, dass sie stolz auf ihre Schüler sei, da sie noch rechtzeitig in die Gänge gekommen waren und prima Prüfungsergebnisse erzielten – trotz Corona und Homeschooling-Phase. Vier Schüler hatten sogar eine Eins vor dem Komma: Alan Klein (Durchschnitt 1,3, er ist Landkreisbester), Jessica Vollmann (1,7), Selina Rehren (1,8) und Fabian Hungbaur (1,8).

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren