1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. „Älterwerden ist quasi eine Kunstform geworden“

Königsbrunn

07.09.2018

„Älterwerden ist quasi eine Kunstform geworden“

Sissi Perlinger kommt mit ihrem Programm "Ich bleib dann mal jung" nach Königsbrunn.
Bild: Harald Langer

Im Programm „Ich bleib’ dann mal jung“ gibt Multitalent Sissi Perlinger den Königsbrunnern Tipps fürs entspannte Älterwerden.

Frau Perlinger, Ihr Bühnenprogramm heißt „Ich bleib dann mal jung“. Haben Sie für sich einen Moment, an dem Sie diesen Entschluss gefasst haben? Gibt es einen „richtigen“ Moment für diesen Entschluss?

Sissi Perlinger: Ich habe meine Mutter beobachtet, wie sie alt wurde und immer mehr Ängste bekam und passiv vor der Glotze saß und viel zu früh starb. Da dachte ich mir, dass ich versuchen möchte, die Sache anders anzugehen und habe alles gelesen, was es über dieses Thema gibt. Tatsächlich weiß man heute, dass wir mit unserer Einstellung und unserem Verhalten entscheidende Weichen stellen können. Älterwerden ist quasi eine Kunstform geworden, man kann versuchen, es freudvoll anzugehen, denn es ist ja wirklich der Höhepunkt des Lebens, auf den man zusteuert. Die Zeit in der man endlich nicht mehr von Oberflächlichkeiten getriebenen Unsinn verzapft sondern sich auf Wesentliches besinnen lernt.

Im Pressetext zu ihrem Programm ist die Rede davon, dass Sie Tipps geben, wie man den „dritten Lebensabschnitt“ versüßen kann. Wie definieren Sie für sich diese Lebensabschnitte? Woran merkt man, in welchen man gerade ist?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Perlinger: Wenn man 70 wird, merkt man plötzlich, dass das bisherige Leben seine Auswirkungen hat. Es ist eine grundlegende Einstellungsfrage, ob ich mir schon früh antrainiert habe, mich auf die positiven Seiten des Lebens zu fokussieren, ob ich es geübt habe, mich aufzuraffen und immer wieder etwas Neues zu beginnen und ob ich mein Leben so gestalte, dass ich immer wieder was zu lachen habe und vor allen Dingen meinen Körper nicht allzu schlecht behandele.

Sie nehmen sich abseits Ihrer Touren Auszeiten, leben in Goa und auf Ibiza, arbeiten dort kreativ und lassen sich von anderen Künstlern inspirieren. Wie kamen Sie auf diese Orte? Welche Aspekte inspirieren Sie am meisten?

Perlinger: Ich bin viel herumgereist und habe dann in Goa den Ort gefunden, wo meine Seele spontan wusste: Hier gehöre ich her!! Dort habe ich auch meinen Lebenspartner getroffen, mit dem ich seit zwölf Jahren auf Ibiza lebe.

Ich habe gelesen, dass Sie in Goa auch regelmäßig auftreten und ein englisches Comedyprogramm haben. Wie schwierig ist es, in zwei Sprachen lustig zu sein? Wie muss man sich anpassen, damit der deutsche Humor auch bei anderen Nationalitäten ankommt?

Perlinger: Da ich seit 18 Jahren den Winter in Goa verbringe, hat sich viel Comedy-Material angesammelt, dass die dortigen sehr speziellen Verhältnisse zum Inhalt hat. Ich habe aber vor allen Dingen zwölf englische Songs geschrieben und die sind eigentlich das Rückgrat der dortigen Show.

Sie werben in ihren Bühnenprogrammen dafür, mit einer positiven Einstellung ans Leben heranzugehen. Wie motivieren Sie sich während kräftezehrenden Touren mit vielen Hotelbetten und langen Autofahrten?

Perlinger: Ich meditiere viel und mache autogenes Training und atme Licht, Liebe und Energie ein. Das ist wie ein inneres Kraftwerk, durch das ich mich sehr schnell regenerieren kann.

Facettenreich werden Ihre Shows auch durch die häufigen Kostümwechsel. Designen Sie Ihre Outfits selbst?

Perlinger: Ich entwerfe die Kostüme und finde die Materialien aber ich suche mir dann Profis, die mir das alles auf den Leib schneidern können.

Was sollen die Königsbrunner Besucher aus Ihrer Show mitnehmen?

Perlinger: Ein riesig großes Grinsen!! Die Show ist wirklich irrsinnig lustig! Ganz viele Zuschauer sagen hinterher auch, dass sie jetzt keine Angst mehr vor dem Alter haben und noch nie so was Schönes gesehen haben. Die Fragen stellte: Adrian Bauer

Sissi Perlinger präsentiert ihr Programm am Sonntag, 16. September, um 19 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum St. Johannes in Königsbrunn. Tickets zum Preis von 24 Euro gibt es beim Kulturbüro

Königsbrunn, Marktplatz 9, Telefon 08231/606260, in der Stadtbücherei, Schwabenstraße 43, Telefon 08231/606255 oder online unter www.reservix.de. Wir verlosen zudem 5x2 Karten: Einfach eine Mail mit Stichwort Perlinger und Kontaktdaten schicken redaktion@schwabmuenchner-allgemeine.de

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schnellbus-1.tif
Königsbrunn

Landkreis investiert in den Busverkehr

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden