Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln

27.06.2009

Alle warten auf DSL

Schwabmünchen (cako) - Noch Ende Mai berichtete die Schwabmünchner Stadtverwaltung, dass das schnelle Internet bald bis in alle Ortsteile kommt. Die Telekom machte ein Angebot, die DSL-Anschlüsse auszubauen. Wie lange das nun dauern wird, ist aber unklar, denn die Telekom befindet sich derzeit im Streit mit der Bundesnetzagentur (wir berichteten) und hat einen Ausbaustopp verhängt.

"Wir haben zwar ein gültiges Angebot, aber der Vertrag ist noch nicht unterschrieben", so Hauptamtsleiter Markus Rohrer. Von den Ansprechpartnern der Telekom gebe es keine verbindlichen Aussagen. Rohrer rechnet noch mit mindestens neun Monaten Wartezeit.

Geplant ist, dass künftig sowohl in Birkach, Klimmach, Schwabegg als auch in Mittelstetten mindestens DSL 6000 zur Verfügung steht. Die technische Aufrüstung ist teuer: 167 000 Euro will die Stadt zuschießen - hofft aber auf einen satten Zuschuss von der Breitbandinitiative.

Bei uns im Internet

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Alles zum Thema DSL unter

schwabmuenchner-allgemeine.de/dsl

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren