1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Aris Aristofanous und die „unendliche Musik“

Konzertabend

28.10.2014

Aris Aristofanous und die „unendliche Musik“

Der Münchner Gitarrist, Liedermacher und Komponist Aris Aristofanous und die Sängerin Irmi Abriel gastieren am 21. November mit einem Konzertabend im Schlosshofsaal Mickhausen.
Bild: Walter Kleber

Künstler gibt in seiner neuen Heimat sein zweites Konzert

Ende April hatte sich der aus Zypern stammende Musiker, Komponist und Songwriter Aris Aristofanous mit seiner Band bei einem ausverkauften Konzertabend im Schlosshofsaal Mickhausen in den Stauden vorgestellt. Am Freitag, 21. November, ist der 60-Jährige jetzt erneut im Schlosshofsaal zu hören. Begleitet von Sängerin Irmi Abriel gibt er ein Solokonzert mit einer sehr persönlich-intimen Note.

Seit über 40 Jahren in Deutschland hat Aris Aristofanous im vergangenen Jahr seinen Hauptwohnsitz von München in das kleine Staudendorf Münster verlegt. In der ländlichen Abgeschiedenheit findet der impulsive, leidenschaftliche Künstler immer wieder Anregung und Inspiration für seine vielfältigen Kompositionen und Liedtexte.

Musik ist für Aris Aristofanous Leidenschaft und Lebensinhalt. Seine Erlebnisse und Erfahrungen fließen in seine Musik. Er verbindet Elemente der internationalen Pop- und Rockmusik mit den landestypischen Klängen seiner Heimat Zypern.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dabei gibt der Musiker mit seiner Stimme und mit seiner Gitarre ganz persönliche, tiefe Empfindungen und Emotionen preis – von Sehnsucht und Fernweh, von den Schönheiten der Natur, von erfüllter Liebe und gescheiterten Beziehungen.

Beim Solokonzert am 21. November präsentiert sich Aris Aristofanous auch von einer anderen Seite: „Das Publikum wird in sparsam instrumentierten Balladen den empfindsamen, nachdenklichen, manchmal verletzlichen Aris kennenlernen“, verspricht er und kündigt in gleichem Atemzug einige musikalische Überraschungen für den Konzertabend an. Im Duett mit seiner Sängerin Irmi Abriel schafft er in ausdrucksstarken Interpretationen eine intime, schlichte und stille Atmosphäre, die unter die Haut geht und Sehnsüchte weckt. Dabei greift er auf die für seine Musik typischen Instrumente und Rhythmen zurück.

Das Konzert „Unendliche Musik – Aris und Irmi“ am Freitag, 21. November, im Schlosshofsaal Mickhausen beginnt um 20 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Vor und nach dem Konzert sowie in der Pause Bewirtung durch die Schlosshofsaal-Gastronomie. (wkl)

zum Preis von 10 Euro auf allen Plätzen (keine Nummerierung) gibt es bei Aris Aristofanous, Telefon 0172/ 8147978 und bei der Gemeinde Mickhausen zu den Amtsstunden: Telefon 08204/1411. Weitere Konzertinfos unter www.aris-aristofanous.de.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Verkehr-FFH_1.JPG
Königsbrunn

Übung für Polizei- und Grundschüler

ad__galaxy-tab-a-10--summer@940x235.jpg

Sommerpaket

Digitale Zeitung inkl. gratis Tablet. Mit unserem Sommerpaket haben Sie
Ihre Heimat im Handgepäck dabei. Buchbar nur bis 30. August!

Jetzt Sommerpaket bestellen!