Newsticker
6729 Corona-Neuinfektionen und 217 neue Todesfälle gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Aufgemalter Kreisverkehr in Bobingen verwirrt viele Autofahrer

Bobingen

31.10.2020

Aufgemalter Kreisverkehr in Bobingen verwirrt viele Autofahrer

Ein Kreisverkehr, der nur aus Farbe besteht, sorgt in der Lindauer Straße für Verwirrung. Doch Mitte November soll das Problem mit Kunststoffschwellen behoben werden.
Bild: Elmar Knöchel

Plus Ein Unfall, viele verwirrte Autofahrer und reichlich Gesprächsstoff: Das ist die bisherige Bilanz des aufgemalten Kreisverkehrs in der Lindauer Straße in Bobingen.

Viele Jahre lang waren es Autofahrer gewohnt, dass an der breiten und großzügigen Kreuzung die Lindauer Straße in Bobingen vorfahrtsberechtigt war. Doch nun ist alles anders.

Denn wo früher eine normale Kreuzung war, befindet sich nun in der Nähe der Liebfrauenkirche ein Kreisverkehr. Die Stadt Bobingen hatte die Gelegenheit genutzt, bei der Erneuerung der Fahrbahndecke einen Kreisverkehr zu initiieren. Damit soll der Verkehr beruhigt und die Kreuzung auch optisch ansprechender gestaltet werden. Doch statt einer Beruhigung hat die neue Verkehrsführung zunächst einmal für Aufregung gesorgt.

Autofahrer demoliert einen Gartenzaun

Ein demolierter Gartenzaun, Autofahrer, die nicht ganz sicher sind, wie sie die Kreuzung nun befahren sollen und einige Diskussionen in den sozialen Netzwerken sind die Bilanz. Zwar ist alles korrekt mit blauen Hinweistafeln ausgeschildert, doch die optische Wahrnehmung der Kreuzung passt nicht ganz zu den Hinweisen. Denn die weitläufige Kreuzung vermittelt einen offenen Eindruck und lenkt von den aufgemalten Linien ab. Zusätzlich zieht, von Süden her kommend, eine Fußgängerampel die Blicke der Autofahrer auf sich.

Schwellen aus Kunststoff sollen helfen

In Verbindung mit alter Gewohnheit wird dann die neue Verkehrsführung nicht als solche erkannt. Abhilfe sei aber in Sicht, erklärte Bürgermeister Klaus Förster auf Nachfrage. Denn von vorne herein sei geplant gewesen, den Kreisverkehr in der Mitte mit aufgeschraubten oder geklebten Kunststoffschwellen zu versehen. Angegliederte Querungshilfen für Radfahrer und Fußgänger sollen zusätzlich für Sicherheit sorgen.

Kreuzung soll so sicher wie früher werden

Förster ist sicher, dass der Kreisverkehr künftig schon aus größerer Entfernung als solcher erkannt werden wird. Das Problem war, dass die bestellten Fahrbahnschwellen eine längere Lieferzeit hatten. Da man die Lindauer Straße jedoch nicht solange sperren wollte, habe man sich entschlossen, die Kreuzung mit dem provisorischen Kreisel freizugeben. Wenn Mitte November die Teile für die Fahrbahnführung geliefert werden, sollen diese unverzüglich angebracht werden, um den Bereich an der Liebfrauenkirche so sicher zu machen wie es ursprünglich geplant war.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.10.2020

Ich kann nicht erkennen, wie der Kreisel die Kreuzung "aufwerten" soll. Eine teure Ampel wird abgeschaltet. Ein Briefkasten ist schlecht erreichbar; das Telefon sicher noch nie oft benutzt....
Wie soll die Verkehrsführung sein, wenn der Umbau des Altenheimes fertig ist und die Parkplätze benützt werden? Wird dann wieder alles abgeändert?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren