Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Augsburg/Königsbrunn: Wie viel müsste Essen wirklich kosten? Forscher-Duo rechnet "wahre" Preise aus

Augsburg/Königsbrunn
29.09.2021

Wie viel müsste Essen wirklich kosten? Forscher-Duo rechnet "wahre" Preise aus

Bio-Gemüse oder herkömmlich erzeugt? Forschende erklären am Donnerstag beim Königsbrunner Campus, warum die meisten Lebensmittel eigentlich teurer sein müssten.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa

Plus Ein Forscher-Duo berechnet, wie viel Essen kosten müsste, wenn Folgen für die Umwelt berücksichtigt würden. Im Interview erklären die beiden ihre Ergebnisse.

Herr Dr. Gaugler, Frau Michalke, sie berechnen, wie viel Lebensmittel kosten müssten, wenn man auch die Folgekosten der Produktion einbeziehen würde beispielsweise für Klimaschäden oder die Reinigung von mit Düngemittel verunreinigtem Wasser. Fleisch müsste nach Ihrer Rechnung 173 Prozent mehr kosten, bei Bio-Fleisch wären es immer noch 113 Prozent. Bei Tomaten wären zwölf Prozent mehr fällig. Warum schneiden tierische Lebensmittel so schlecht ab?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.