1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Ausgefunkt: 70 Antennen und 30 Türme verschwinden

Langerringen

08.07.2014

Ausgefunkt: 70 Antennen und 30 Türme verschwinden

EttringenRadio.jpg
3 Bilder
Luftbild / Blick auf die Radio Anlage bei Ettringen im Lk Unterallgäu. Sendeanlage Wertachtal SenderBild: Ulrich Wagner

Die Sendeanlage Wertachtal bei Langerringen (Landkreis Augsburg) verschwindet aus der Landschaft - aus einem einfachen Grund.

Die Kurzwellen der Sendeanlage Wertachtal bei Langerringen ebben ab: Die komplette Anlage wird zurückgebaut. Das gab der Betreiber, die Telekomtochter Media Broadcast aus Köln, bekannt.

Die Sendeanlage Wertachtal, zu knapp 15 Prozent auf Langerringer Flur gelegen, ist bereits seit 2013 außer Betrieb, konnte aber bisher per Fernsteuerung jederzeit reaktiviert werden. Rund 44 Jahre lang prägten die bis zu 125 Meter hohen Masten die Silhouette zwischen Gennach, dem Hauptort Langerringen und Amberg im Süden.

Aufgrund der technischen Entwicklung und Verlagerung zum brandenburgischen Sendezentrum Nauen ist der Standort Wertachtal auch als Reservesendezentrum überflüssig geworden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Demontage vom 70 Antennen und 30 Turmanlagen

Nauen hat die älteste bestehende Sendeanlage der Welt, entstanden Anfang des 20. Jahrhunderts. Nach Angaben von Langerringens Bürgermeister Konrad Dobler sei nicht bekannt, wie eine Nachfolgenutzung des riesigen Geländes aussehen wird.

Vom Wertachtalsender wurden bis zum 1. April 2013 Radioprogramme per Kurzwelle für nationale und internationale Programmanbieter weltweit ausgestrahlt. Zu den Kunden gehörten unter anderem die Deutsche Welle, Voice of America, Radio Netherlands Worldwide oder Radio Croatia. Hierzu wurden rund 70 Antennen eingesetzt, die zwischen 30 Türmen mit einer Höhe von bis zu 125 Metern aufgespannt sind.

Die Programmverbreitung erfolgte mit 16 Sendern, wovon 14 Transmitter mit einer Leistung von 500 kW, die übrigen Sender mit 100 kW betrieben wurden. Die Anlage nahm ihren Sendebetrieb im Frühjahr 1972 auf. Mit der Einstellung des regulären Sendebetriebs fungierte die Anlage im Wertachtal nur noch als Back-up für den Standort Nauen. Aufgrund sinkender Nachfrage nach der Radioverbreitung per Kurzwelle war der Standort nicht mehr kostendeckend zu betreiben und wird geschlossen, so ein Sprecher von Media Broadcast. Die Demontage der rund 70 Antennen und 30 Turmanlagen soll bis Ende des Jahres erfolgen. Details zur Demontage stehen erst nach Beauftragung externer Anbieter fest. mimä/SZ

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gasthof%20Adler%20Gro%c3%9faitingen-001.tif
Großaitingen

Im Gasthof zum Adler sollen Wohnungen entstehen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden