1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Bäume fallen für den Umbau

Graben

20.02.2019

Bäume fallen für den Umbau

Wie vorgesehen wurden Bäume am Rathausplatz für den Umbau gefällt. So ergeben sich neue Sichtweisen auf das Rathaus.
Bild: Uwe Bolten

Acht Bäume an der Lechfelder Straße in Graben kommen bald weg. Am Rathausplatz ist dies schon geschehen

Beim Kinderfasching vor wenigen Tagen fielen einigen Besuchern die Veränderungen am Rathausplatz auf. „So einen freien Blick haben wir noch nie auf das Rathaus gehabt“, sagte ein Besucher mit Blick vom Bürgerhaus zum Verwaltungsgebäude. Die Vorbereitungen zum Umbau des Rathausplatzes vergangene Woche hatte mit der Fällung von Bäumen auf dem Areal begonnen; die Arbeiten werden in naher Zukunft weitergehen.

„Der Schaukasten wird abgebaut und der Brunnen versetzt werden“, berichtete Bürgermeister Andreas scharf im Gespräch mit unserer Zeitung. Die konkreten Baumaßnahmen würden im Mai beginnen. „Das ist auch der Grund, warum wir die Örtlichkeit des Maibaumfestes verlegen“, erinnerte er an den Beschluss des Gemeinderates.

Baustopp vermeiden

Zum Sachstand der Baumaßnahmen auf der Lechfelder Straße gab es keine neuen Informationen. „Es liegen uns vonseiten der Regierung keine weiteren Erkenntnisse über unseren Zuschussantrag vor“, teilte er weiterhin mit. Dennoch werde in Kürze auch hier mit vorbereitenden Arbeiten begonnen, sagte Scharf. „Wir haben uns jedoch entschlossen, die acht Bäume in der Lechfelder Straße zu fällen, da wir ab März für jeden Baum gutachtlich nachweisen müssten, dass keine Nester vorhanden sind. So können wir einen Baustopp wegen der Bäume vermeiden, falls die Baufreigabe von der Regierung kommt“, begründete er die Maßnahme.

Die Baumfällarbeiten, die vom eigenen Gemeindebauhof ausgeführt werden, beginnen am Montag, 25. Februar, und dauern nach Aussage der Verwaltung voraussichtlich zwei Tage. „Eine Sperrung der Lechfelder Straße ist nicht notwendig, nur der nördliche Gehweg muss gesperrt werden“, kündigte Bürgermeister Scharf zu den Arbeiten an. Die Sicherungsmaßnahmen entlang der Straße würden genügen, jedoch seien kurzzeitige Störungen nicht auszuschließen, sagte er auf Nachfrage.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren