1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Bank heißt Fälschungen willkommen

Schwabmünchen

08.06.2013

Bank heißt Fälschungen willkommen

Kunstausstellung%20Raiba%20Schwabm%c3%bcnchen%204.jpg
5 Bilder
Hier wurde da Vincis  Mona Lisa modern verfremdet.
Bild: Ivanka Williams-Fuhr

Maler aus der Region haben Meisterwerke verschiedener Epochen kopiert. Kunstverein präsentiert die Schau „Copy – right?!“

„Nur wenige Museen können so ein geballtes Spektrum präsentieren“, meinte Kersten Thieler-Küchle, Vorsitzende des Kunstvereins Schwabmünchen, bei der Ausstellungseröffnung mit einem Schmunzeln. Denn: Alle Meisterwerke sind Fälschungen, großartige Kopien, die von den Mitgliedern des Kunstvereins angefertigt wurden. Einige der Bilder können auch käuflich erworben werden.

Die Ausstellung wurde passend mit „Copy – right?!“ betitelt. „Wir sind damit absolut im Zeitgeist“, sagte Thieler-Küchle. „Manche Covers sind ja bekanntlich erfolgreicher als die Originale.“ Die musikalische Umrahmung der Vernissage übernahmen Grabens Bürgermeister Andreas Scharf und Wolfgang Weber von Jazz im Ohr.

Die originelle Idee, eine „Fälscherausstellung“ einem breiten Publikum in der Bank zu präsentieren, kam Ulrike Benz, Vorstand der Raiffeisenbank, anlässlich des alljährlichen „Fälscherballs“ des Kunstvereins, bei dem eigene Kunstwerke versteigert werden. Kersten Thieler-Küchle freute sich darüber.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Da der Kunstverein momentan über keine geeigneten Ausstellungsräume verfügt, ist es für uns wichtig, dass uns künstlerische Gastfreundschaft gewährt wird“, sagte sie und fügte schmunzelnd an: „Außerdem gehören doch ‚Blüten‘ und Bank irgendwie zusammen.“

36 Künstler aus Schwabmünchen und Umgebung stellen in der Raiffeisenbank ihre außergewöhnlichen Arbeiten – Kopien vieler berühmter Meister der Kunstgeschichte – aus. Einer der Künstler, Markus Kolp, malt mit dem Mund, da er seine Hände nicht benutzen kann. Sein Werk „Die zerrinnende Zeit“ von Salvatore Dali ist beeindruckend, ebenso wie die anderen fabelhaft kopierten Bilder.

Farbenfroh, vielfältig und meisterhaft präsentiert die Ausstellung „Copy – right?!“ einen Streifzug durch große Kunst im Wandel der Zeit. Eine einmalige und unbedingt sehenswerte Ausstellung, die sicherlich noch lange in Erinnerung bleibt.

Zu sehen sind die Bilder noch bis Ende August zu den Öffnungszeiten der Bank.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_317ss8.jpg
Bobingen

Krieg der Automaten verdrängt Kneipensport

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen