Newsticker

Höchster Stand seit Mai: Robert-Koch-Institut meldet 1226 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Beide Wege der Freibäder sind erfolgreich

Beide Wege der Freibäder sind erfolgreich

Beide Wege der Freibäder sind erfolgreich
Kommentar Von Piet Bosse
23.06.2020

Die Freibäder im südlichen Landkreis Augsburg sind wieder geöffnet. Bobingen und Schwabmünchen haben aber unterschiedliche Konzepte.

Zwei Wochen nach dem Aquamarin in Bobingen ist nun auch die Singoldwelle in Schwabmünchen wieder geöffnet. Beide Freibäder eint, dass sie sich an viele Regeln halten müssen und sehr vorsichtig sind. Die Maßnahmen, die sie beschlossen haben und jetzt umsetzen, sind aber ganz verschieden.

In Schwabmünchen kann man Eintrittskarten nur vorab im Internet bestellen, in Bobingen werden Tickets vor Ort verkauft. In Bobingen gibt es eine Gesamtanzahl von Gästen auf dem Gelände, während man sich in Schwabmünchen mehr an den Gästen im Wasser orientiert, auch ist die Unterteilung in einzelne Blöcke eine Maßnahme, die in Schwabmünchen gilt, in Bobingen aber nicht.

Die Ungewissheit bei den Badbetreibern ist groß

Beide Freibäder eint, dass sie ihre Gästeanzahl jederzeit erhöhen oder verringern können. Badbetreiber stehen jeden Tag vor einer neuen Realität und müssen neu entscheiden, die Ungewissheit ist groß. In der aktuellen Situation gibt es weder richtige, noch falsche Maßnahmen, weil jeder das tut was er kann, um zur allgemeinen Sicherheit beizutragen.

Beide Wege der Freibäder sind erfolgreich

Das ist wie bei Virologen, die in Studien zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Keiner erhebt für sich den allgemeingültigen Anspruch, denn es gibt mehrere Wege, die zum Erfolg, also der Eindämmung und dem bewussten Umgang mit der Pandemie, führen. Egal ob in der großen Corona-Wissenschaft, oder in den Freibädern im südlichen Landkreis.

Lesen Sie hier den Artikel über den Start der Singoldwelle in die Freibad-Saison: Schwabmünchner Freibad öffnet: Immer nur in eine Richtung schwimmen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren