Newsticker
Italien verschärft Corona-Maßnahmen in einigen Regionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Benzinloser Betrüger auf der B17

Polizei

13.01.2019

Benzinloser Betrüger auf der B17

Auf die Hilfsbereitschaft von Autofahrern hat es ein 34-jähriger Mann abgesehen. Er täuschte ein Problem auf der B17 vor und wollte Benzingeld haben.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Auf die Hilfsbereitschaft von Autofahrern hat es ein 34-jähriger Mann abgesehen. Er täuschte ein Problem auf der B17 vor und wollte Benzingeld haben.

Auf die Hilfsbereitschaft von Autofahrern hat es ein 34-jähriger Rumäne am vergangenen Samstag abgesehen. Der Mann stand auf der B17 in Höhe Obermeitingen am Fahrbahnrand und hatte die Motorhaube seines Autos geöffnet, weshalb ein 54-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Landsberg helfen wollte und anhielt. Der 34-Jährige erzählte dem Mann laut Polizei, dass er kein Benzin mehr habe und nicht mehr heim komme, woraufhin der Helfer ihm 30 Euro für Benzin gab.

Der Mann versprach, das Geld wieder auf das Konto des Helfers zu überweisen, sobald er wieder zu Hause sei. Der angeblich Hilfsbedürftige konnte ermittelt werden, bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass er mit der gleichen Geschichte am gleichen Tag im Bereich Weilheim ebenfalls Geld erbettelt hat. Der 34-Jährige wird wegen Betruges angezeigt, da er nicht hilfsbedürftig war und die Geschichte mit dem „Benzingeld“ lediglich eine Masche war, um bei hilfsbereiten Menschen Geld abzustauben. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren