Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt

31.07.2010

Beswingter Musiksommer

Beim Abend der Betriebe und Vereine sorgte das Blasorchester für Stimmung. Foto: Ivanka Williams-Fuhr
Bild: Ivanka Williams-Fuhr

Langerringen Freiluftkonzert auf dem La-Baconnière-Platz, Familienfest der Musikerjugend, Abend der Vereine und "No Name Night" als Höhepunkt: Beim "Langerringer Musiksommer" des örtlichen Musikvereins pulsierte das Leben.

Musik lag in der Luft, Klassik und Moderne waren zu hören, Spiel, Spaß und Unterhaltung standen auf dem Programm ebenso wie ein gemütliches Beisammensein bei Blasmusik vom Feinsten oder eine heiße Disco-Nacht mit Hits von heute. Der Langerringer Musikverein hat keine Mühe gescheut, um die Leichtigkeit des Sommers für viele Stunden spüren zu lassen. Beim Abend der Betriebe und Vereine sorgte das Blasorchester unter der Leitung von Stephan Knöpfle für eine ausgelassene Stimmung im Musikantenstadel, die Plattlergruppe gab flotte Tänze zum Besten und erstmals wurde auch eine Dorfmeisterschaft im Wettmelken ausgetragen, die von den vielen Besuchern mit Spannung verfolgt wurde.

Zum Finale des Langerringer Musiksommers ging es im Musikantenstadel nochmals so richtig rund: Die bereits vierte "No Name Night" mit DJ Alexander Wohlrab war angesagt. Vorwiegend junge Besucher sind aus weiterer Umgebung gekommen, um mit den Musikern eine fröhliche Party zu feiern. "Die Stimmung war super", sagt Werner Hämmerle, Vorsitzender des Musikvereins.

Damit die Gäste sicher nach Hause kommen könnten, haben die Organisatoren bis in die frühen Morgenstunden einen Heimfahrservice angeboten. Alle Veranstaltungen des Langerringer Musiksommers hat übrigens der Musikverein vollkommen in Eigenregie durchgeführt, viele Helfer waren im Einsatz. Unterstützung gab es unter anderem von der Freiwilligen Feuerwehr Langerringen, die professionell die Parkplatzeinweisung übernommen hat.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren