Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Bezirksmusikfest war der Höhepunkt

26.03.2009

Bezirksmusikfest war der Höhepunkt

Graben (wifu) - Jürgen Weber ist bei der Generalversammlung des Bezirks 13 (Schwabmünchen) im Allgäu-Schwäbischen Musikbund (ASM) als Bezirksvorsitzender einstimmig wiedergewählt worden. Ohne Gegenstimmen wurde fast der komplette Vorstand bestätigt. Neu gewählt wurde im Gasthaus "Zum Husaren" in Graben Marion Schuhmacher als Schriftführerin, die somit die Nachfolge des verstorbenen Willi Schulze antritt. "Ich habe ein sehr gutes Team hinter mir", lobte Weber nach der Wahl.

Das "große Engagement des Bezirks um die Musik und vor allem um die Jugend" haben Landrat Martin Sailer und Grabens Bürgermeister Andreas Scharf gewürdigt. "Was hier geleistet wird, kann nicht hoch genug geschätzt werden", sagte Sailer. Er sicherte dem Musikbund auch weiterhin finanzielle Unterstützung zu. "Mit dem Landkreis kann der ASM rechnen", sagte er. "Das Geld ist hier ausgesprochen sinnvoll investiert."

In seinem Tätigkeitsbericht fasste Jürgen Weber einige Ereignisse des abgelaufenen Jahres zusammen. Der Bezirk 13 ( Schwabmünchen) besteht derzeit aus 22 Orchestern, 19 Jugendkapellen, zwei Big Bands und einer Alphorngruppe.

Der Verband freut sich über Mitgliederzuwachs

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es ist ein junger Musikbezirk, dem viele Frauen angehören. "Wir sind eine große Familie", betonte Weber. "Und im Gegensatz zu anderen Verbänden können wir steigende Zuwachszahlen verzeichnen." Zu den wichtigsten Aufgaben zählen neben der Etablierung als Kulturträger die Förderung der Bläserjugend, Leistungssteigerung der Orchester sowie Förderung der Gemeinschaft und des sozialen Miteinanders.

Als einen der absoluten Höhepunkte des Musikjahres bezeichnete Weber das große Bezirksmusikfest in Walkertshofen mit der "Miss-ASM-Wahl", einem Marschmusikwettbewerb und den Wertungsspielen. "Es war ein riesiger Erfolg", sagte er. Mehr als 1000 Musiker nahmen an der Veranstaltung teil. Neben Bezirkskonzerten standen auch viele andere Aktivitäten auf dem Programm. Musikantenfrühschoppen, Vorstände- und Dirigententagung, Workshops für junge Musiker und Erwachsene gehörten etwa dazu, ebenso wie Wertungsspiele, Solo-Duo-Wettbewerbe, Bläserprüfungen oder Teilnahmen an Musikfesten und Festgottesdiensten. "Große Fortschritte" mache das Bezirksjugendblasorchester (BJBO 13) unter Leitung von Ludwig Holzhauser, in dem derzeit rund 35 Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren spielen.

Mit dem Ablauf des Jahres waren Bezirksdirigent Rudolf Seitz und Bezirksjugendleiterin Franziska Guth zufrieden. "Es war wieder ein ganz besonderes Jahr", sagten sie.

Termine Die nächsten Termine im Musikbund sind die Wertungsspiele am 25. April in Kleinaitingen, das Großkonzert am 26. Juli in Augsburg sowie das Bezirkskonzert am 24. Oktober.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren