Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Billiger geht es nicht: Chauffeure für Senioren

Königsbrunn

19.10.2012

Billiger geht es nicht: Chauffeure für Senioren

Ruth Wagner (links) war einkaufen. Dafür hat sie den neuen Seniorenfahrdienst in Anspruch genommen. Fahrerin war Roswitha Wachinger, ehrenamtliche Mitarbeiterin des Mehrgenerationenhauses. Den fahrbaren Untersatz für ihre Unternehmung buchte sie über den Carsharing-Verein der Königsbrunner Auto-Teiler.
Foto: Marion Kehlenbach

Mehrere Angebote ergänzen sich zu einem Fahrdienst. So konnte die erste Kundin drei Stunden lang zum Einkaufen fahren und musste nicht selbst ans Steuer.

Einkaufen, Arztbesuche, Freunde treffen oder ein Besuch im Botanischen Garten: Senioren, die selber kein Auto haben und auch sonst nicht mehr so mobil sind, können solchen Aktivitäten oftmals nicht mehr nachgehen. Mit einem neuen Angebot des Mehrgenerationenhauses (MGH) und des Carsharing-Vereins Königsbrunner Auto-Teiler (KAT) soll das nun anders werden. Beide Einrichtungen bieten gemeinsam den Seniorenfahrdienst 60plus an.

Acht Mitglieder der Köngisbrunner Zeitbörse haben sich als Fahrer angeboten. Für ihre Dienste werden sie mit sogenannten Talenten belohnt. Dafür holen die Fahrer ihre Mitfahrer von zu Hause ab und fahren mit ihnen beispielsweise Einkaufen. Als fahrbaren Untersatz benutzen sie ein Auto des Carsharing-Vereins, das vorher vom MGH für sie gebucht wurde und anschließend vom Mitfahrer, also demjenigen, der den Fahrdienst in Anspruch nimmt, bezahlt wird.

Die erste Seniorin, die den Fahrdienst 60plus in Anspruch nimmt, ist Ruth Wagner. Ruth Wagner ist 76 Jahre alt, wohnt im Herzen von Königsbrunn und hat eine erhebliche Sehbehinderung. Wenige Male ist die Seniorin alleine unterwegs. „Aber es ist schon riskant“, weiß Wagner, „und meine Freunde sagen mir, ich soll es bleiben lassen.“ Seit einiger Zeit wird Ruth Wagner von Roswitha Wachinger mit dem Auto zum Einkaufen gefahren. Erst mit einem Privat-Pkw und nun mit einem Fahrzeug der Autoteiler von KAT.

Zuletzt waren sie im Gewerbegebiet Süd. Das Auto wurde für Ruth Wagner drei Stunden gebucht, dafür zahlt sie drei Euro. Acht Kilometer ist das Duo gefahren, dafür fallen zusätzlich acht mal 24 Cent an, also alles zusammen 4,92 Euro.

Am Dienstag, 23. Oktober, findet im Gasthof Krone ein Informationsabend zum Thema Carsharing und Seniorenfahrdienst 60plus statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Weitere Informationen bei Jürgen Müller, Telefon 0178/2125177.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren