1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Blasmusik und böse Buben bei der Gräbinger Wiesen

Graben

10.09.2019

Blasmusik und böse Buben bei der Gräbinger Wiesen

Im Festzelt am Via-Claudia-Weg startet die Gräbinger Wiesen mit der "Nacht in Tracht", musikalisch gestaltet vom Musikverein Graben
Bild: Uwe Bolten

Das Konzept der Vereinsbeteiligung feiert sein fünfjähriges Bestehen. Was ab Freitag alles in Graben geboten ist.

Der Fassanstich zur Bierprobe durch Bürgermeister Andreas Scharf wird die kleine Jubiläums-Wiesen um 18 Uhr am Freitag, 13. September, auf dem Rathausplatz eröffnen. Dabei misst der Bürgermeister dem Datum keine große Bedeutung zu. „Das wird alles klappen. Sonst wird sicher ein Bürgermeisterkollege dabei sein, der in solchen Sachen erfahrener ist“, sagt er lächelnd im Vorfeld.

Im vergangenen Jahr hatte sein Klosterlechfelder Kollege Rudolf Schneider Unterstützung gewährt. Der anschließende Festumzug unter Beteiligung einiger Vereine wird durch den Musikverein Graben musikalisch begleitet, der anschließend im Festzelt am Via-Claudia-Weg während der „Nacht in Tracht“ aufspielen und mit einigen Showeinlagen die Gäste unterhalten wird. Die Küche bietet zahlreiche Gräbinger Wiesn-Schmankerl an. Damit die jungen Festteilnehmer schon einmal Vorfeiern können, öffnet der Vergnügungspark schon um 15 Uhr.

Bierzelt, Vergnügungspark und viel Musik bei der Gräbinger Wiesen

Am Samstag öffnen sowohl Zelt als auch Vergnügungspark um 12 Uhr. Der Mittagstisch im Festzelt geht nahtlos zu Kaffee und Kuchen über. Den älteren Mitbürgern bietet der Seniorennachmittag von 12.30 bis 15.30 Uhr die Möglichkeit, sich zu einem Plausch zu treffen. Musikalisch umrahmt wird der Seniorennachmittag von Wolfgang Dorn. Um 14.30 Uhr werden die Kinder des Heimat- und Volkstrachtenvereins „D’Lechauer“ aus Königsbrunn auf der Bühne tanzen, gegen 16 Uhr präsentieren die Kindertanzgruppen des TSV Graben dort ihr Können.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zusätzlich zum Angebot des Vergnügungsparks wird das erweiterte Rahmenprogramm am Samstag wieder viele Freunde finden. Pony- und Kamelreiten, Kinderschminken, Hüpfburg, Trampolin, ein Karussell und Ultraleichtflieger lassen die Herzen der Gäste höherschlagen. Ein Ausschankwagen lädt die Gäste auf ein kühles Bier außerhalb des brodelnden Festzeltbetriebes ein.

Der Abend, unter dem Motto „Graben rockt“, ist wie in den vergangenen Jahren dem Partyvolk gewidmet. Mit „Angi & Die bösen Buben“, eine Erweiterung der bewährten Party-Band „The Real Tequila“, wurde erneut die Band verpflichtet, die bereits in der Vergangenheit die Stimmung im Festzelt zum Kochen brachte. Die Weinlounge und die Bar, mittlerweile fester und sehr gut besuchter Bestandteil im Festzelt, darf natürlich nicht fehlen.

Tischreservierungen mit Markenvorverkauf sind ab sofort im Rathaus, Zimmer 4, zu den üblichen Geschäftszeiten der Verwaltung, möglich.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren