Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

20.02.2015

Bobingens neue Mitte

Die Kreissparkasse macht am Montag den Anfang mit Neueröffnungen im Zentrum von Bobingen. Das offizielle Einweihungsfest folgt später.
Bild: Anja Fischer

Am Montag eröffnet die Kreissparkasse im Layer-Komplex. Auch andere Betriebe im Zentrum Bobingens schaffen neue Räume.

Es tut sich was an der Hochstraße im Zentrum von Bobingen. Der Layer-Komplex gegenüber der Stadtpfarrkirche ist in seiner künftigen Form schon gut erkennbar. Am Montag öffnet dort die Kreissparkasse – zumindest inoffiziell. Das große Fest zum Umzug folgt noch. Längst fertig, fiebert das neue Autohaus Menhofer zur Feier seines Neubaus einem Frühlingsfest entgegen und zwischen den beiden Anwesen weisen verhängte Fenster und Kisten darauf hin, dass das Eiscafé Lazzaris die neue Saison demnächst bestimmt nicht nur mit einer neuen Kreation für den Gaumen eröffnen wird.

Am Montag öffnet erst einmal die Kreissparkasse Augsburg ihren neuen Standort an der Hochstraße 4 neben dem Pfarrheim von St. Felizitas. Gestern wurde noch fleißig gearbeitet und gewerkelt, um die neue Filiale rechtzeitig fertigzustellen. Noch gibt es bei den Außenanlagen einiges zu tun, aber im Haus ist alles bereit, um dort die ersten Kunden zu bedienen. Fünf Parkplätze direkt am Gebäude sind für Kunden ausgewiesen.

Richard Fank, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Augsburg, freut sich schon auf die neuen Räumen, mit denen die Kreissparkasse ins Zentrum von Bobingen vorrücke. „Als Sparkasse sind wir dort vor Ort, wo das Leben pulsiert, wo unsere Kunden Besorgungen erledigen und wo Geschäfte gemacht werden“, so Fank. Im Neubau in der Hochstraße hat die Kreissparkasse das Erdgeschoss sowie Räume im Untergeschoss angemietet, wo unter anderem die Schließfächer für Kunden untergebracht sind.

Insgesamt werden rund 472 Quadratmeter im Layer-Komplex genutzt. Ein Vorteil gegenüber der bisherigen Geschäftsstelle sei der ebenerdige, barrierefreie Zugang. Filialdirektor Peter Geißler, selbst ein Bobinger, freut sich ebenfalls auf die neuen Räumlichkeiten. „Die Kunden erwartet ein eingeschworenes Team mit vielen bekannten Gesichtern, die im Kern schon seit rund zehn Jahren vor Ort im Einsatz sind“, erzählt er. Als Verbesserungen preist die Sparkasse die technische Ausstattung, sie sei zukunftsweisend. Gemeint sind – wie bei allen Geldinstituten – vor allem wohl die Automaten: „Unseren Kunden stehen für den Selbstbedienungsservice drei Geldautomaten, ein Münzeinzahlungsgerät, ein Kontoauszugsdrucker sowie ein Kontoserviceterminal zur Verfügung.“ Ein 15-köpfiges Team an Mitarbeitern decke zusätzlich alle Fragen und Leistungen rund um das Thema Finanzen ab.

Auch die LEW ist als Partner mit dabei

Wie bereits in Schwabmünchen hat die Kreissparkasse auch in Bobingen die Lechwerke (LEW) als Partner ins Boot geholt. In der neuen Filiale gibt es einen „Energiepunkt“: Dort steht jeden Donnerstag zwischen 8.30 und 12.30 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr ein LEW-Experte für alle Fragen rund ums Thema Energie zur Verfügung. Dieser informiert zu den Themen Strom und Gas, gibt Tipps zum Energiesparen und hilft bei Adressänderungen oder Umzug. Für weitergehende Fragen kann ein Termin mit einem LEW-Energieberater vereinbart werden.

Die neue Kreissparkassenfiliale soll künftig auch Anlaufpunkt für Kunden sein, die bislang die Selbstbedienungsstelle in Bobingen-Siedlung nutzen konnten. Diese wird in die neue Geschäftsstelle in Bobingen verlegt. Derzeit sind zudem Gerüchte im Umlauf, dass auch die Filiale in Wehringen geschlossen und in Bobingen eingegliedert werden solle. Hierzu wollte sich die Pressestelle der Kreissparkasse auf Nachfrage unserer Zeitung aber nicht äußern. Eine Antwort bleibe der Bilanzpressekonferenz in der kommenden Woche vorbehalten.

der Kreissparkasse für Kunden, Mitarbeiter und Freunde findet am Freitag, 6. März, von 14 bis 18 Uhr statt. Zauberer Phil Rice und ein Luftballonkünstler sorgen für Unterhaltung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren