Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Cardenal: Priester und Poet

Lesung

28.02.2015

Cardenal: Priester und Poet

Ernesto Cardenal

Weltladen holt Ernesto Cardenal in die Stadt. Noch immer bewegen ihn aktuelle Sorgen seiner Landsleute

Auch mit 90 Jahren ist Ernesto Cardenal, bekannt als prominenter Vertreter der sogenannten Befreiungstheologie in Südamerika und 1979 Akteur der Revolution in Nicaragua, noch für soziale Anliegen unterwegs. Mit seinen Texten und Musik aus Südamerika kommt der Priester und Poet am Samstag, 14. März, um 19.30 Uhr in das evangelische Gemeindezentrum.

Cardenal liest Auszüge seiner Werke aus sieben Jahrzehnten und berichtet über die aktuelle Bedrohung der Region Solentiname in seiner Heimat durch einen geplanten weiteren Kanal zwischen Atlantik und Pazifik. Die Formation Grupo Sal Duo spielt dazu aktuelle Lieder aus Lateinamerika.

Gerlinde Ostermeier vom Weltladen / Eine Welt Verein Königsbrunn konnte den Termin kurzfristig vereinbaren. Eigentlich wollte Cardenal seine Lesetour am Freitag, 13. März, in Wolfsburg beenden. Doch er hängt noch einige Termine an, weil er – wie schon bei einer Tournee im November 2014 – auf ein akutes Anliegen in seiner Heimat aufmerksam machen will: den Kampf gegen einen umstrittenen Kanals zwischen zwei Ozeanen durch Nicaragua, den ein chinesisches Unternehmen plant.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Geplanter Mega-Kanal könnte Menschen und Natur schaden

Aufgrund der aktuellen Brisanz, hat sich der 90-Jährige entschlossen, im Rahmen einer besonderen Lesereise in Deutschland und Österreich, nicht nur aus seinem Lebenswerk zu lesen, sondern auch über die drohenden sozialen und ökologischen Gefahren für ein Land wie Nicaragua zu sensibilisieren. Dieses Mega-Projekt könnte auch die Inselgruppe von Solentiname, den Gründungsort von Cardenals urchristlicher Gemeinde, in Mitleidenschaft ziehen.

Seit mehr als einem halben Jahrhundert kämpft Ernesto Cardenal, Dichter, Priester und Politiker – von 1979 bis 1987 war er Kulturminister der sandinistischen Linksregierung in Nicaragua – für eine gerechtere Welt. „Als Priester, der das Paradies nicht im Jenseits sucht. Als Dichter, dessen Verse politisch sind. Als politischer Mensch, der die Welt als Ganzes in den Blick nimmt“, heißt es in der Ankündigung seiner aktuellen Tournee.

Das Ensemble Grupo Sal aus Tübingen verbindet mit Ernesto Cardenal eine jahrzehntelange Freundschaft und eine fruchtbare Zusammenarbeit. Lutz Kliche, der Übersetzer der Werke Cardenals, liest die deutschen Übertragungen.

zu 14 Euro (ermäßigt zehn Euro) gibt es in Königsbrunn im Kulturbüro, Tel. 08231 / 606-260, und im Weltladen, Bgm.- Wohlfarth-Straße 38 (zu den Öffnungszeiten Dienstag, Mittwoch und Samstag 10 bis 13 Uhr, Donnerstag und Freitag 10 bis 18 Uhr).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren