Newsticker

Spanien meldet Rekordzahl an Todesopfern binnen 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Cartoons, nur so zum Spaß

Schwabmünchen

17.10.2019

Cartoons, nur so zum Spaß

Oliver Eger aus Langerringen stellt Cartoons aus.
Bild: Reinhold Radloff

Der Illustrator Oliver Eger aus Langerringen zeigt seine Werke im Gesundheitshaus Reichart.

Ideen muss man haben, und zwar am laufenden Band. Dann kann man Illustrator und Cartoonist werden. Doch das ist nicht ganz einfach und funktioniert nur mit besonderer Begabung. Die hat Oliver Eger. Das bewies er zuletzt mit seiner gelungenen Vernissage im Gesundheitshaus Reichart.

„Letzter Wunsch: Willste Kaffee oder lieber Tee?“, fragt der Henker das Opfer. „Liberté“, antwortet der Mann mit dem Kopf bereits im Schafott. Wer da nicht herzlich lachen kann, trotz des beißenden Sarkasmus, der war auf der Vernissage im Gesundheitshaus Reichart falsch. Denn dort stellt Oliver Eger aus Langerringen etwa 80 Cartoons aus, alle selbst erdacht, mit eigener Hand am Bildschirm zum Leben erweckt. Seine Einfälle sind unglaublich, nett, hintersinnig, anregend, aus dem Leben gegriffen, manchmal ein bisschen böse oder einfach nur zum Lachen.

Sicherlich gab es nie zuvor eine Vernissage im Gesundheitshaus, bei der beim Betrachten der Bilder so viele fröhliche und schmunzelnde Gesichter durch die Gänge gingen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Beispiele: Zwei Drogenabhängige sitzen unter einer Brücke, einer setzt sich gerade einen Schuss und sagt: Kein Job, kein Geld und dann noch diese verdammten monatlichen Fixkosten. Manche standen vor diesem Bild etwas länger, aber dann klickte es bei allen.

Eger macht auch Illustrationen für Kinder- und Schulbücher

Der gebürtige Augsburger, Oliver Eger, der schon seit seiner Kindheit mit Begeisterung zeichnet, legte einen nicht ganz geraden Lebensweg hin. Schule, Sport- und Englisch-Studium, Zivi, Lehre als Industriekaufmann, Diplomstudium der Sportwissenschaften, Info-Grafiker bei McKinsey und dann der Sprung ins kalte Wasser als selbstständiger Illustrator in Langerringen mit junger Familie. „Ich wollte einfach endlich mein eigenes Ding machen“, meinte der heute 50-jährige Oliver Eger. Und er hatte schnell Erfolg.

Seine besten bisherigen Aufträge waren Illustrationen für Schul- und Kinderbücher, Sammelbilder für die Kaustreifen Fritt, alle Zeichnungen für das Browserspiel of the Year 2011, Travian, das bei elf Millionen Nutzern für Begeisterung sorgte, und einige mehr.

Eigentlich sind Cartoons „sein Hobby, so richtig meine Sache“, erzählte er. „Aber mit denen kann man eigentlich kaum Geld verdienen“, so Eger. Deshalb stellte er bisher auch nur zweimal aus, einmal im Landratsamt und einmal eben jetzt bei Reichart, „und auch nur, weil ich gefragt wurde“, so der bescheidene Künstler, der quasi ausschließlich am Bildschirm arbeitet, fast nie auf Papier.

Wie er zu den Ideen für seine Cartoons kommt? „Bei Gesprächen, im Schlaf, einfach mal so nebenbei“, meinte er. Und dann schreibt er sie auf und legt sie in die Schublade. „Und wenn ich Lust dazu habe, ziehe ich sie raus und fange an zu zeichnen“, so Eger und fügt hinzu: „Ich mache das nur aus Spaß, nicht um Geld damit zu verdienen. Und berühmt kann und will ich damit auch nicht werden.“

Trotzdem: Das Vernissage-Publikum, bei der auch seine Band Music Men spielte, ist von der Best-Of-Sammlung Egers begeistert. Nach seinem Markenzeichen gefragt, meinte er: Ich zeichne meinen Personen öftes Knollennasen hin. Und ich liebe es, Kleinigkeiten auf Bildern einzubauen, die man erst so nach und nach entdeckt.“

Das ist auch bei Patienten im Gesundheitshaus so: „Die Behandlungen verzögern sich öfters, weil die Leute so lange auf die Bilder schauen und sich daran erfreuen“, so Jürgen Reichart. Was Egers Kunstwerke kosten? Zwischen fünf und 24 Euro, und das auch nur, weil er um eine Preisliste gebeten wurde.

Die Cartoons von Eger können die nächsten Monate zu den Öffnungszeiten des Gesundheitshauses dort betrachtet werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren