Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Da-Vinci-Projekt erneut ausgezeichnet

Realschule

24.04.2015

Da-Vinci-Projekt erneut ausgezeichnet

Bei der Übergabe des Da-Vinci-Preises: Bernhard Wurzer, Susanne Artner, Fritz Neußer vom VDI, Nico Hirschbolz und Barbara Straub.
Bild: Realschule Bobingen

Wieder ein Preis für fächerübergreifenden Unterricht in Bobingen

Die Realschule Bobingen kann sich wieder einmal über eine Auszeichnung freuen. Diesmal für ein Projekt, welches schon 2014 über die Kombination von Mathematik, Informationstechnik, Naturwissenschaft und Technologie (MINT) hinausging. Es nannte sisich das „Da-Vinci-Projekt“.

Dabei handelte es sich um eine fächerübergreifende Aktion, bei der auch Physik, Werken, Biologie, IT, Kunst, Deutsch und Geschichte involviert waren. Projektleiter Nico Hirschbolz erläutert: „Ziel war es, den Schülern den Zusammenhang zwischen den Fächern zu vermitteln. Anhand einzelner Studien und Skizzen da Vincis griff man so Themen auf und behandelte sie parallel in den jeweiligen Fächern.“

Die Realschule dürfe stolz sein auf das Erreichte. Nicht nur die Begeisterung der Schüler, sondern auch die öffentliche Anerkennung sei groß. So gewann die Arbeit nicht nur den Leonardo-da-Vinci-Preis, sondern das Projekt wurde auch zu einem von Deutschlands besten MINT-Projekten bei einer Veranstaltung in Berlin gewählt. „So eine Auszeichnung ist etwas Besonderes, das man nicht jeden Tag erhält“, macht Hirschbolz deutlich.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für die Realschule Bobingen sei das ein zusätzlicher Ansporn, Folgeprojekte anzustreben. „Das würden wir aber auch ohne Auszeichnungen machen“, so der Realschullehrer. Dabei hilft sicherlich das Preisgeld von 2000 Euro.

Die Realschule kann sich vorstellen, als Nächstes den Bau von Mini-Kraftwerken aus fossilen und erneuerbaren Energieträgern anzugehen, bei denen Gestaltung, Kosten und Nutzen sowie Vor- und Nachteile unter die Lupe genommen werden sollen. „Wir Lehrer sind bestrebt, durch solche flexiblen Projekte auf aktuelle Themen Bezug zu nehmen“, so Hischbolz.

Der deutschlandweit für alle Schulen ausgeschriebene Preis wurde vom Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts (MNU) und dem Verein deutscher Ingenieure (VDI) in Saarbrücken übergeben. Die Auszeichnung der Realschule Bobingen wurde an die Lehrkräfte Susanne Artner (Werken/IT), Barbara Straub (Biologie), Bernhard Wurzer (IT) und Nico Hirschbolz (Physik, MINT, Projektleitung) überreicht. (anja)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren