09.12.2010

Das Auge isst mit

Wie eine kleine Schneedecke kommt etwas Zuckerguss oben drauf, dann noch eine Walnusshälfte, und fertig sind die gefüllten Marzipankugeln. Es klingt schnell und einfach, doch fürs Plätzchenbacken nimmt sich Brigitte Butz viel Zeit. Sich stressen lassen, das will die 42-Jährige auf keinen Fall. "Es ist mir wichtig, dass die Plätzchen auch schön aussehen, und das geht nur mit viel Zeit und Geduld."

Diese Zeit nimmt sich die berufstätige Mutter auch. "Ich backe pro Tag nur eine Sorte." Etwa sieben bis neun verschiedene Weihnachtsgebäcksorten sind es jedes Jahr. Heuer möchte die 42-Jährige auch etliche Rezepte aus dem Zuckerguss ausprobieren. Zwei Sorten müssen bei den Butz' aber immer in der Plätzchen-Dose sein: Marzipankugeln und Vanillekipferl.

Die von ihr im Zuckerguss abgedruckten gefüllten Marzipankugeln sind nämlich die absoluten Lieblingsplätzchen ihres Mannes. Und für ihren 13-jährigen Sohn kann es keine Adventszeit ohne Vanillekipferl von der Mama geben.

Nur das mit dem Mithelfen ist bei den Herren so eine Sache. "Ja, beim Aufessen helfen sie fleißig, aber sonst ...", sagt Brigitte Butz und lacht. Sie selbst esse dagegen nur sehr wenig Plätzchen. "Aber ich freue mich, wenn es den anderen schmeckt." (utb)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren