Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Das „Festival der Sensation“ beginnt im Rathaus

Königsbrunn

11.11.2018

Das „Festival der Sensation“ beginnt im Rathaus

Fröhliche Gesichter nach der Übergabe der Rathausschlüssel durch Bürgermeister Franz Feigl an das Kinderprinzenpaar, Prinzessin Judith I. und Prinz Daniel III., und Prinzessin Selina I und Stephan III. (links). Im Amtszimmer des Bürgermeisters präsentierten die CCKler ihre Kostüme zum Thema „Festival der Sensationen“.
2 Bilder
Fröhliche Gesichter nach der Übergabe der Rathausschlüssel durch Bürgermeister Franz Feigl an das Kinderprinzenpaar, Prinzessin Judith I. und Prinz Daniel III., und Prinzessin Selina I und Stephan III. (links). Im Amtszimmer des Bürgermeisters präsentierten die CCKler ihre Kostüme zum Thema „Festival der Sensationen“.
Bild: Claudia Deeney

Der Königsbrunner CCK Fantasia startet die neue Faschingssaison. Beim Thema holt man sich Anregungen aus Mexiko und Las Vegas.

Die Rathausschlüssel haben plangemäß ihren Besitzer gewechselt, obwohl es dieses Mal mit leichter Verzögerung vonstatten ging. Bürgermeister Franz Feigl ließ sich am gestrigen Sonntag nämlich schon etwas bitten, bis er die extra großen silbernen Schlüssel für seinen Amtssitz herausrückte. Er hatte sie sogar vorsorglich unter seinem Sakko versteckt, das half ihm aber auch in diesem Jahr nichts.

Zum traditionellen Faschingsbeginn hatte der Carnevalsclub CCK Fantasia die Bürger aufgerufen sich doch im Rathaus einzufinden um zusammen mit den neuen Prinzenpaaren, den Showtanzgruppen und den vielen Aktiven, den Regierungssitz der Brunnenstadt zu stürmen. Zahlreiche Fans der fünften Jahreszeit waren diesem Appell gefolgt und so hatte Präsident Jürgen Langhammer doch relativ leichtes Spiel die begehrten Schlüssel zu ergattern. Das Volk unterstütze ihn mit geballten Fäusten und lautstarken Rufen und wenn das Volk spricht, beugt sich auch ein Bürgermeister.

Prinzenpaare werden mit viel Applaus begrüßt

Er rückte also die silbernen Werkzeuge raus und zwar an die neuen Prinzenpaare der Brunnenstadt. Auch das ist eine Tradition, dass die neuen Häupter der Stadt bis zu diesem Termin ein strenggehütetes Geheimnis sind, ebenso wie das Motto der kommenden Saison. Genau um 11.11 Uhr schritt eine eindrucksvolle Prozession die Rathaustreppe im Foyer herunter und wurde mit viel Beifall empfangen. Angeführt vom Kinderprinzenpaar Judith I. und Daniel III., formierten sich dahinter Prinzessin Selina I. und Prinz Stephan III., Bürgermeister Franz Feigl, seine beiden Stellvertreterinnen Barbara Jaser und Ursula Jung sowie Mitglieder der Showtanzgruppen des CCK.

Und die verschiedenen Kostüme ließen schon erahnen, dass das Motto in diesem Jahr außergewöhnlich ist. Vor allem das Erwachsenenprinzenpaar war in schwarz-silber-weißer Kombination ein extravaganter Hingucker und wer sich fragte, wofür diese Gewänder stehen, der wurde vom Präsidenten rasch aufgeklärt. „Festival der Sensationen“ lautet der Slogan für die Saison 2018/19 und dazu gehört auch ein Ausflug in die mexikanische Kultur.

Der „Tag der Toten“ wird im Showprogramm verarbeitet

Gäste der Veranstaltungen im kommenden Jahr werden dort auch das wichtigste Fest der Mexikaner „Dia de los muertos“ (eine Feier zum Gedenken der Toten) kennenlernen können. „Es ist aber kein Trauerfest, sondern eine Parade, ein fröhliches Straßenfest“, betont Dieter Schwab in seiner Ansprache. Der 1. Vorsitzende gab auch schon mal ein paar Details preis wie: „Shows aus Las Vegas sind ebenso Teil des Programms wie Akrobatik in der Zirkusmanege.“ Die Herren der Showtanzgruppe Taktlosen 2.0 präsentieren sich gar magisch. Und es hält sich hinter den Kulissen auch das hartnäckige Gerücht, dass sich Elvis Presley persönlich blicken lassen werde.

Wer das sehen möchte, muss auf eine der vielen Veranstaltungen des CCK gehen, die in dieser Saison, aufgrund der großen Nachfrage und Erfolgen in der Vergangenheit, aufgestockt wurden. (siehe Infokasten). Fürs Auge ist mit Sicherheit vieles geboten, denn schon alleine die stattliche Anzahl von 132 angefertigten Kostümen verspricht reichlich Abwechslung. Rund 28 Gastvereine aus dem Umland, die bei den verschiedenen Events auftreten werden, zeigen ebenso, wie renommiert der CCK Fantasia in der Umgebung ist.

Zu den Ausführungen des Präsidenten konterte Bürgermeister Feigl launig: „Vom Kulturpreisträger der Brunnenstadt erwarte ich auch nichts anderes als eine tolle Faschingssaison.“ Eingeleitet wurde diese nun und die neuen Prinzenpaare samt Gefolge freuen sich auf viele schöne Stunden mit zahlreichen Gästen, egal ob in Königsbrunn oder außerhalb. Denn wo sie in den kommenden Monaten auftreten werden vertreten sie die Brunnenstadt würdig, schwungvoll und garantiert sensationell, ganz im Sinne des neuen Mottos.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren