1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Das erwartet die Gäste beim Narrenabend in Schwabmünchen

Schwabmünchen

14.02.2020

Das erwartet die Gäste beim Narrenabend in Schwabmünchen

Gekonnt im neuen Kostüm präsentiert sich die große Garde.
Bild: Radloff

Plus Ein Blick hinter die Kulissen: Das alles erwartet die Gäste bei den Narrenabenden in der Schwabmünchner Stadthalle.

Der Endspurt für die fünfte Jahreszeit beginnt in Schwabmünchen, und zwar mit den Narrenabenden in der Stadthalle, die Spannendes und Neues zu bieten haben. Wir haben schon mal reinhören dürfen.

Bild: Radloff

Mit dem Einmarsch der Garden durch den Saal startet der Menkinger Narrenabend. Da präsentieren sich die hübschen Gardemädels dem Publikum gleich hautnah. Und danach gibt es Neuigkeiten, und zwar bei der Musik, die erstmals das Duo Brillant bietet. Und wer dann den Blick von den Mädels Richtung Komitee schweifen lässt, der entdeckt dort den lustigen Bartträger, Thomas Hörl, der Stefan Müller ersetzt. Und neu ist auch die Menkine, Casper Baur, die den Abend launig bereichert. Ebenso eine Bereicherung ist Moderatorin Selina Englbrecht, die es versteht, das Publikum in Schwung und bei Laune zu halten.

Die Wahl wird ein Thema sein

Natürlich dürfen zur Begrüßung die Worte von Uli Weißenbach nicht fehlen. Er spricht ein Thema an, das sich durch den Abend zieht: die Bürgermeisterwahl. Und er präsentiert einen vierten Kandidaten, die Menkine, die ein „unübertreffliches“ Wahlprogramm liefert: einen Narrenbrunnen mit kostenlosem Wein, Steuerfreiheit, keinen Kindergartenstreit, und sie verspricht einen Menkinger Wahl-O-Mat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dann geht’s los mit Tänzen und Musik, die den Abend beherrschen: die Minis, die teilweise nicht einmal so alt sind wie das Jubiläum, das sie feiern – zehn Jahre. Die Jugendgarde, die ganz in Grün einen frischen Hüpftanz aufführt, und die große Garde, die in neuem Rot unter anderem Hebefiguren zeigt. Doch damit ist noch lange nicht Schluss mit Tanz: Da kommt noch Link2Dance, die eine „unmögliche Mission“ darreichen, Shapin’ Up, die aus ihrem reichhaltigen Schatz schöpfen, Dancetastic, die das Publikum bei einem ihrer letzten Auftritte in die 80er-Jahre zurückversetzen, und Moves on Fire, die teilweise auf Rollschuhen tanzen.

Luzi, Schakeline und der Buchsbaumzünsler

Nur Musik und ganz ohne Worte, dafür aber mit „abartigen“ Instrumenten und umso lauter präsentieren sich wieder Gran Cassa mit den längsten Auftritten des Abends.

Bild: Radloff

Wort und Tanz verbinden die Lady Kracher. „Luzi“ und „Schakeline“ beschäftigen sich unter anderem mit dem Buchsbaumzünsler, Menschen-Röntgenbrillen und „optischer Integration“ – der Höhepunkt des Abends.

Von ihren „unglaublichen“ Plärrer-Erfahrungen erzählt auf Schwäbisch die Eichinger Christl. Ein Zwiegespräch mit Musik ließen sich Reiß-Hämmerle einfallen, die das Thema Wahl-Kampf etwas zu wörtlich nehmen. Und dann ist da noch Adventure Rapis: Lassen sie sich überraschen. Ganz spontan treten kurz vor Schluss die wichtigen Bühnenarbeiter auf, die ein Weizenbierglas laut zum Klingen bringen.

Bild: Radloff

Wer darf bei einem Menkinger Narrenabend nicht fehlen? Klar: die Mittelstetter Pfundigen, die sicher wieder die Lacher auf ihrer Seite haben. Ein abwechslungsreiches Programm, das angeblich auf jeden Fall vor Mitternacht enden sollte. Wie gesagt: sollte.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren