Newsticker

Gesundheitsminister: Keine Fans in Bundesliga-Stadien bis 31. Oktober
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Der Spaß am Singen hält den Chor in Oberottmarshausen zusammen

Oberottmarshausen

15.03.2020

Der Spaß am Singen hält den Chor in Oberottmarshausen zusammen

Dirigentin Jewgenia Raisova (links) gibt den Ton an: Seit 30 Jahren gibt es den gemischten Chor in Oberottmarshausen. Das Jubiläum feiern die Mitglieder mit einem Konzert im Bürgerhaus. Doch für Vereinsvorsitzende Marianne Beck (dritte rechts vorne) ist es nicht immer einfach, neue Mitglieder zu finden.
Bild: Felicitas Lachmayr

Plus Seit 30 Jahren singen die Mitglieder des gemischten Chors. Warum es trotz der Liebe zu Musik nicht immer einfach ist, neue Sänger zu finden.

Sie strecken die Arme in die Luft. Eine Dehnung hier, eine kleine Übung da. „Wir wärmen uns erst einmal auf“, sagt Jewgenia Raisova. Doch das ist nicht der Beginn einer Turnstunde und Raisova ist keine Sportlehrerin. Stattdessen setzt sie sich ans Klavier und gibt von hier aus den Ton an. Die Mitglieder des gemischten Chors in Oberottmarshausen lauschen, holen tief Luft und schon erfüllt der Klang ihrer Stimmen den Raum im Pfarrhoftreff.

Seit mehr als elf Jahren leitet Raisova den gemischten Chor in Oberottmarshausen, vor vier Jahren kam der Jugendchor Bavarotties hinzu. „Wir sind sehr froh, dass wir sie haben“, sagt Marianne Beck. Als Vorsitzende des Oberottmarshauser Gesangvereins weiß sie, wie schwer es ist, neue Mitglieder oder gar eine neue Dirigentin zu finden. Sie hat schon Flyer verteilt, Aktionen gestartet und Leute angesprochen, damit der Chor weiter bestehen kann – mit Erfolg.

Die Musiker singen Schlager und Volkslieder

Seit 30 Jahren treffen sich die Mitglieder zum gemeinsamen Singen in Oberottmarshausen. Im Sommer feiert der Chor sein langjähriges Bestehen mit einem Konzert im Bürgerhaus in Oberottmarshausen. Die Musiker tragen Schlager aus verschiedenen Jahrzehnten vor. Aber keine Lieder von Helene Fischer, sondern eher Stücke aus den 50er oder 60 Jahren, wie Beck mit einem Lachen erklärt. Der Musikverein tritt auf, auch eine Solistin wird zu hören sein.

Der Spaß am Singen hält den Chor in Oberottmarshausen zusammen

Um neue Mitglieder zu gewinnen, hat die Vorsitzende einen Projektchor gestartet. Die Idee dahinter: Jeder kann mitmachen und beim Jubiläumskonzert des gemischten Chors mit auftreten ohne sich zu verpflichten. „Es ist nicht verbindlich und man kann danach wieder aufhören“, sagt Beck. Aber natürlich hofft die Vorsitzende, damit auch langfristig Musiker zu finden. Drei neue Sänger haben sich schon gemeldet. „Im Sopran könnten wir auch noch Stimmen gebrauchen“, sagt Beck. Über männlichen Zuwachs würde sich die Vorsitzende ebenfalls freuen. Denn aktuell zählt der Chor 16 aktive Mitglieder – darunter vier Männer.

Am Anfang war es ein reiner Männerchor

Dabei war die Gruppe ursprünglich ein reiner Männerchor. 17 Musiker gründeten 1979 den Männergesangsverein Oberottmarshausen, in den 80er Jahren wuchs der Chor auf 30 Mitglieder an. Sie traten in Bad Wörishofen auf, sangen bei Veranstaltungen in der Region und gestalteten Gottesdienste mit. Doch nach mehreren Wechseln an der Spitze, teils aus gesundheitlichen Gründen, verlor die Gruppe in den 1990er Jahren viele Mitglieder.

Einige von ihnen setzten sich mit Energie für den Erhalt des Chors ein. Doch mit Männern allein war das nicht mehr möglich. Deshalb entschlossen sich die verbliebenen Mitglieder im Jahr 1990, den Männergesangsverein in einen gemischten Chor umzuwandeln – zur Freude vieler Frauen, die ebenfalls gerne sangen. Eine von ihnen war Marianne Beck. Sie ist dem Chor fünf Jahre nach seiner Gründung beigetreten, denn die 70-Jährige singt für ihr Leben gern. „Ich war schon im Schulchor mit dabei“, sagt Beck. Sie ist überzeugt: „Singen ist gesund und gut für das Gedächtnis.“

Die Sänger beteiligen sich an Ortsmeisterschaften

Erster Leiter des Chors war Siegfried Degenkolb. Er dirigierte die Sänger 15 Jahre lang. Seit elf Jahren gibt nun Jewgenia Raisova den Ton an. „Ganz am Anfang waren wir noch um die 30 Mitglieder“, erinnert sich Beck. Heute zählt die Gruppe zwar deutlich weniger Sänger. Aber die die dabei sind, sind es mit Herz. Auch Beck engagiert sich gerne im Verein. Seit über 20 Jahren ist sie die Vorsitzende des Gesangsvereins Oberottmarshausen, zu dem der gemischte Chor und der Jugendchor zählen. Beck schätzt die regelmäßigen Proben. „Wir haben immer eine gute Stimmung“, sagt sie. Das schöne am Oberottmarshauser Chor sei auch, dass es nicht nur ums gemeinsame Musizieren gehe. „Oft bleiben wir nach der Probe noch in netter Runde zusammen“, sagt Beck.

Ein Lieblingslied hat die Hobbysängerin nicht. „Ich singe alles gern“, sagt sie. Entsprechend abwechslungsreich ist das Repertoire des gemischten Chors gestaltet. So werden mal Kirchenlieder, mal Volkslieder gesungen. Die Sänger treten bei Liederabenden oder Adventsfeiern auf, gestalten Gottesdienste und tragen wie andere Vereine zum Dorfleben bei.

Jedes Jahr organisiert der Chor einen Ausflug. Außerdem beteiligen sich die Sänger bei den Ortsmeisterschaften der örtlichen Vereine wie den Stockschützen oder den Hubertusschützen. Dabei stehen die Musiker den Sportlern in nichts nach. „Bei den Stockschützen haben wir schon zwei Mal gewonnen“, sagt Beck mit einem Lachen.

Der Chor probt immer montags von 19 bis 20.30 Uhr im Pfarrhoftreff in der Geschwister-Scholl-Straße 5 in Oberottmarshausen. Wer beim Projektchor mitmachen will, kann sich bei Marianne Beck unter der Telefonnummer 08231/31152 melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren