Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Der Weltladen muss umziehen

Standort

03.01.2019

Der Weltladen muss umziehen

Die Vorsitzende Gerlinde Ostermeier (von links), die Schriftführerin Isolde Glaser und die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Angelika Diller und Rita Müller engagieren sich im Verein „Eine Welt Königsbrunn“ und im Weltladen.
Bild: Martha Bobinger

Auf der Suche nach einer Übergangslösung

Der Verein „Eine Welt Königsbrunn“ und der Weltladen, den er betreibt, haben sich in den vergangenen 32 Jahren in der Brunnenstadt etabliert und sind mit zahlreichen Aktionen in der Öffentlichkeit präsent. Im Weltladen gegenüber der Ulrichskirche fand nun eine Mitgliederversammlung statt, auf der die Vereinsvorsitzende Gerlinde Ostermeier das Jahr Revue passieren ließ.

Gäste und Vereinsmitglieder erfuhren, dass „Eine Welt Königsbrunn“ inzwischen 50 Mitglieder zähle und dass der Weltladen eine positive Bilanz aufweise. Unter den Anwesenden war auch Pfarrer Bernd Leumann. Er versicherte, dass es ihm ein großes Anliegen sei, den Weltladen in einem Neubau zu guten Konditionen wieder unterzubringen. Denn am derzeitigen Standort will das St.-Ulrichswerk Sozialwohnungen bauen. Eine Zwischenlösung ist derzeit allerdings nicht in Sicht.

In Deutschland sind von 100 getrunkenen Tassen Kaffee nur vier fair gehandelt. Das zu ändern, ist eines der Ziele der Fairtrade-Bewegung. Deshalb öffnet der Weltladen nicht nur an vier Tagen in der Woche seine Türen, der Verein präsentiert die Angebote auch bei Marktsonntagen, am Weltgebetstag, beim Fest der Kulturen oder auf dem Weihnachtsmarkt von Gut Morhard.

Bei der Versammlung wurde besonders der Einsatz des Ehepaars Langel hervorgehoben, das Königsbrunner Schüler über fairen Handel aufklärt. Beide waren auch Impulsgeber dafür, dass die Via-Claudia-Schule die erste „Fairtrade-School“ im Landkreis Augsburg wurde. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren