1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Dichte Rauchschwaden dringen aus Königsbrunner Haus

Königsbrunn

07.10.2019

Dichte Rauchschwaden dringen aus Königsbrunner Haus

FFKBR_2017809-1.jpg
2 Bilder
Beim Eintreffen der Königsbrunner Feuerwehr drang dichter Rauch aus dem Wohnhaus in der Keltenstraße.
Bild: Feuerwehr Königsbrunn

Der Brand einer privaten Sauna in einem Mehrfamilienhaus in Königsbrunn hat am Montag Feuerwehr und Polizei beschäftigt. Was zur Brandursache feststeht.

Im obersten Stockwerk eines Wohnhauses in der Keltenstraße hat es am Montagmittag gebrannt. Die Königsbrunner Feuerwehr wurde kurz nach Mittag zur Hilfe gerufen. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Bewohner des Hauses die Rettungskräfte alarmiert. In der Sauna in der Wohnung des Mannes hatte es eine Stichflamme gegeben. Der Besitzer versuchte laut Polizei zunächst, die Flammen selbst zu löschen, wählte dann aber doch den Notruf.

Hausbewohner bringen sich selbst in Sicherheit

Als die Feuerwehr eintraf, traten bereits dichte Rauchschwaden aus dem Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses. Unter schwerer Atemschutz-Ausrüstung bekämpfte die Feuerwehr den Brand, der große Teile der Wohnung erfasst hatte und löschte die Flammen schnell. Der Bewohner der Dachgeschoss-Wohnung und die anderen Hausbewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Die Augsburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 30000 Euro.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren