Leo‘s Pub

14.11.2011

Die Band der Dichter

Vor einem begeisterten Publikum musizierte die Band Embarry mit Gastsängerin Nicki Hördegen und Rudi Waschke an der E-Violine. Hinten (von links) Markus Haupt, Tom Wolf, Chris Bayer und Jan Waschke.
Bild: Foto: Sabine Hämmer

Die Band Embarry spielt mit Gästen eigene Lieder und Coversongs. Neue CD vorgestellt.

Im Leo´s Pub präsentierte die Augsburger Band Embarry und einige Gastmusiker einen wohldosierten Mix aus groovigen und melodiösen Rocksongs. Rund 60 Zuhörer genossen in gemütlicher Irisch-Pub-Atmosphäre einen musikalisch vielseitigen Abend.

Zusammen mit ihren Gästen Nicki Hördegen (Gesang) und Rudi Waschke (E-Violine) stellten die vier Musiker Chris Bayer, Tom Wolf, Jan Waschke und Markus Haupt auch ihr neues Album „Black & Weiß“ vor. „Der Name steht symbolisch für die „schwarzen“ Songs in englischer Sprache und die „weißen“ auf Deutsch“, erläuterte Chris Bayer und spielte daraus gleich einen fetzigen Rock Titel in „black“, die „Bug Invasion“, zu Deutsch: Käfer-Invasion. Die Band hatte sich 2003 in Augsburg als „Allanpoe“ (in Anlehnung an den englischen Dichter) gegründet und 2010, nach einer beruflich bedingten Pause als Embarry (nach James Embarry, dem Schöpfer des Peter Pan) neu formatiert. Immer wieder jonglierte die junge Band zwischen Eigenkompositionen und fetzigen Coverstücken.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Schwabmünchner Allgemeinen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren