1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Die Frauenquote ist ausbaufähig

Graben

13.02.2018

Die Frauenquote ist ausbaufähig

Zu Füßen von Ludwig Lenzgeiger vom JU-Kreisverband Augsburg-Land und der CSU-Landtagsabgeordneten Carolina Trautner freut sich der Vorstand des neuen JU-Ortsverbandes (von links): Felix Huber (Schatzmeister), Michael Hartl (stv. Vorsitzender), Marco Rolke (Vorsitzender), Nicolas Gsoell (stv. Vorsitzender) und Daniel Wiedemann (Schriftführer).
Bild: Uwe Bolten

In Graben wird ein neuer Ortsverband der Jungen Union gegründet. Der Vorsitzende Marco Rolke hat bereits konkrete Vorstellung der politischen Mitwirkung.

Eine leichte Nervosität war schon zu spüren, als Marco Rolke seine ersten Worte an die Anwesenden im Kulturzentrum richtete. Immerhin ging es um die Gründung eines neuen Ortsverbandes der Jungen Union (JU), der Jugendorganisation der CSU. „Ein Freund von mir ist in den Ortsverband Schwabmünchen der JU eingetreten. Dies hatte ich ursprünglich auch vor. Dann stellte ich mir die Frage, warum gibt es denn keinen Ortsverband hier bei uns in Graben“, erzählte Rolke erfrischend natürlich.

Nach einem Kontakt zu Ludwig Lenzgeiger, Kreisvorsitzender der JU Augsburg Land, stand für Rolke die Gründung eben dieses Ortsverbandes fest. Den Stellenwert, den das politische und gesellschaftliche Engagement hat, unterstrich die Anwesenheit der CSU-Landtagsabgeordnete Carolina Trautner, Ludwig Lenzgeiger, dem CSU-Ortsvorsitzenden Heiko Schäfer sowie vier CSU-Gemeinderäten aus Graben. „Knapp vier Wochen ist es her, dass Marco Rolke mit mir Kontakt aufnahm. In beeindruckender Leistung hat er es geschafft, die Gründungsversammlung heute zu initiieren“, blickte Lenzgeiger respektvoll zurück. Dass Rolke mit seinem Engagement voll ins Schwarze traf, zeigte seine Wahl zum Vorsitzenden den neuen JU Ortsverbandes Graben-Lagerlechfeld. Er konnte alle Stimmen auf sich vereinen.

15 männliche Mitglieder im neuen Ortsverband

Als Stellvertreter wurden Michael Hartl und Nicolas Gsöll gewählt, Felix Huber übernimmt das Amt des Schatzmeisters, Daniel Wiedemann fungiert als Schriftführer. Auf die Wahl von Beisitzern wurde aufgrund der noch geringen Mitgliederzahl von 15 vorerst verzichtet. „Ich find’s klasse“, sagte Carolina Trautner über die Gründung. Aus ihrer Sicht sei es wichtig, dass junge Menschen sich für Politik begeistern. Mitglieder der Jungen Union würden in der Regel auch später als CSU-Mitglied aktiv bleiben. „Der Altersdurchschnitt in den CSU-Ortsverbänden ist teilweise zu hoch. Junge Menschen, die politisch aktiv sind, halten uns am Puls der Zeit“, sagte sie. Dies sei auch bei der jüngsten Mitgliederbefragung innerhalb der Partei thematisiert worden. „Viele Kommentare zu den Fragen beinhalteten immer wieder den Wunsch nach jungen Leuten“, sagte sie. „Nur die Frauenquote bei der Jungen Union hier in Graben ist verbesserungswürdig“, kommentierte sie die Anzahl der 15, ausschließlich männlichen Mitglieder des neuen Ortsverbandes.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Pressegespräch zeigte sich Rolke souverän. „Die Öffnung des Jugendtreffs für die Vereine ist eine Sache, die wir in nächster Zeit, gegebenenfalls auch mit einem Antrag an den Gemeinderat, thematisieren wollen. Handlungsbedarfs sehen wir auch in der Infrastruktur, wie beispielsweise dem öffentlichen Nahverkehr“, konkretisiert der neue Vorsitzende die Arbeitsfelder für die nahe Zukunft.

Jugend interessiert sich für Politik

Als weitere Aufgabe sieht Rolke die Mitgliedergewinnung. Das Interesse für Politik sei bei der Jugend schon gegeben. „Die Leute wollen hautsächlich angesprochen werden. Das sehe ich ebenfalls als meine Aufgabe an“, nahm er sich selbst in die Pflicht. Ziel sei es, konstruktiv in der Kommune mitzuwirken. „Krawall machen wir keinen, begründeter Sachbezug steht im Vordergrund“, fasst Rolke zusammen.

Ludwig Lenzgeiger drückte seine Freude über die Neugründung aus. „Die Jugend ist politischer als früher. Sie will sich mehr engagieren“, sagte er.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
a6(1).jpg
Schwabmünchen

Der Eisplatz in Schwabmünchen wird zum Essplatz

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden