Newsticker

Bleiben Genese längere Zeit immun? Studie dämpft Hoffnungen - auch auf einen guten Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Die Leitplanke ist nicht nur für Radfahrer gut

Die Leitplanke ist nicht nur für Radfahrer gut

Daniel Weber
Kommentar Von Daniel Weber
08.03.2019

Eine Leitplanke an der B17 ist wichtig und richtig: Ohne sichere Fuß- und Radwege kann die Verkehrswende nicht gelingen.

Die Entscheidung, eine Leitplanke zwischen die B17 und den Fuß- und Radweg gleich daneben zu bauen, ist sehr löblich – wenngleich sie schon viele Jahre früher hätte fallen können. Warum die Leitplanke in der Nähe der Ulrichkaserne so wichtig ist? Zwar gab es noch keinen Unfall, den sie hätte verhindern können. Auch der Weg daneben wird nicht besonders häufig genutzt. Jedoch macht die Abgrenzung die Strecke sicherer und damit auch beliebter.

Die Leitplanke an der B17 macht den Rad- und Fußweg sicherer

Wer radelt oder spaziert schon gerne nur wenige Meter neben der autobahnähnlichen B17, wenn es keinerlei Schutz zwischen ihm und den vorbeirauschenden Fahrzeugen gibt? Mit einer Leitplanke sieht die Sache ganz anders aus. Zwar wird dadurch aus dem Weg kein Mekka für Spaziergänger, aber die direkte Strecke nach Königsbrunn ist für Rad fahrende Pendler und Ausflügler günstig. Einige nehmen bisher lieber das Auto, weil sie sich auf dem Radweg nicht sicher fühlen. Das ist in Zeiten, in denen jeder von der Verkehrswende spricht, fatal. Je mehr Aufwand die öffentliche Hand betreibt, um Fuß- und Radwege aufzuwerten, desto mehr werden diese auch benutzt. Es wäre zu kurz gedacht, nur die Strecken zu verbessern, die ohnehin schon stark frequentiert sind.

Lesen Sie hier den Artikel über die Sicherheitsmaßnahme an der B17: Diese Maßnahme soll die Sicherheit entlang der B17 erhöhen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren