Newsticker

Virologe Drosten für baldige Einführung von Tracking-App
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Die Oper „Papageno und die Zauberflöte“ für Kinder

Untermeitingen

19.07.2019

Die Oper „Papageno und die Zauberflöte“ für Kinder

Die Darsteller Raphaela Stürmer und Manuel Heuser bezogen zwölf Schüler in den Mitspielrolllen in die Aufführung ein.
Bild: Hieronymus Schneider

Die Mannheimer Tournee-Oper bringt die Klassik schon den Grundschülern in Untermeitingen nahe.

Sind klassische Opern schon etwas für Grundschulkinder? Und können diese dafür interessiert werden? Die Tournee-Oper Mannheim beantwortet diese Fragen bei ihrer Aufführung von „Papageno und die Zauberflöte“ eindrucksvoll mit ja. „Kinder haben einen unbeschwerten Zugang zur Musik, gerade auch zur ernsten Musik. Diese Unbefangenheit möchten wir nutzen und fördern“, ist das Motto der beiden Darsteller Raphaela Stürmer und Manuel Heuser.

Sie kamen mit ihrem Kleinbus, in dem sie alle Bühnenbilder mitbrachten, von Mannheim nach Untermeitingen. Zwölf Schulkinder wurden in ihre Mitspielrollen eingewiesen und mit Vogelfeder-Umhängen bestückt. In zwei Vorführungen, zuerst für die Schüler der ersten und zweiten und danach für die der dritten und vierten Klassen, wurde die Geschichte von Papageno und der Zauberflöte nach der bekannten Oper von Wolfgang Amadeus Mozart kindgerecht erzählt und mit großem schauspielerischen Talent illustriert.

Manuel Heuser spielt in Untermeitingen nicht nur den Fürsten Sarastro

Raphaela Stürmer schlüpft in alle Frauenrollen, von der „Königin der Nacht“, über deren Tochter Pamina und Papagena, wobei sie sich auch einmal als Hexe verkleidet. Die männlichen Rollen des Fürsten Sarastro, des jungen Prinzen Tamino und von Papageno werden alleine von Manuel Heuser dargestellt. In vielen Szenen werden die Kinder zum Mitmachen durch Bewegungen aufgefordert und beim vorher eingeübten Lied „Glockenspiel und Zauberflöte“ dürfen sie auch kräftig mitsingen. So werden sie in die Geschichte lebhaft eingebunden und bekommen die von den beiden Darstellern beeindruckend gesungenen Arien und Duette live zu hören.

Die Oper „Papageno und die Zauberflöte“ für Kinder

Die Kinder verfolgen die Geschichte um die Befreiung der Pamina aus dem Tempel des Fürsten Sarastro gespannt mit vielen Zwischenrufen und finden so einen Zugang zu dieser Oper wie zu einem Märchentheater. Am Ende der etwa einstündigen Vorstellung beantworten die Künstler noch bereitwillig Fragen der Kinder. Die wollten wissen, wie alt die Darsteller sind, warum sie nur zu zweit sind und ob sie wirklich alle Rollen selbst gespielt und ob sie schon in einer richtigen Oper gesungen haben. Fast alles konnten die 37-jährige Raphaela Stürmer und der 30 Jahre alte Manuel Heuser bejahen, nur Raphaela schränkte ein, dass sie zwar viele Gesangsauftritte habe, aber noch nicht in einem Opernhaus gesungen habe.

Diese und andere Opern für Kinder werden für zwei Darsteller und für Kinder ab fünf Jahren konzipiert und in Schulen, Kindergärten oder Turnhallen gespielt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.tourneeoper-mannheim.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren