Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Die Zeitbörse hat viele Talente

Versammlung

05.03.2016

Die Zeitbörse hat viele Talente

Beim Stammtisch sind regelmäßig um die 80 Mitglieder der Zeitbörse versammelt. Im Hintergrund Ulrich Galas und Jürgen Müller.
Foto: Claudia Deeney

Königsbrunner Verein will sich weiterentwickeln und sorgt so manches Mal auch für eine gute Fee

Eine Fee fürs Badezimmer wurde beim Stammtisch der Zeitbörse Königsbrunn gesucht. Ulrich Galas, stellvertretender Vorsitzende des Vereines, las die Suchmeldung den rund 80 Anwesenden vor und bemerkte dazu, das würde er sich auch wünschen. „Ach, eine Putzfee ist gemeint“, erklärte er genauer. Was so lustig klingt und auch für fröhliches Gelächter sorgte, ist aber durchaus ernst gemeint.

Am ersten Dienstag im Monat treffen sich die Mitglieder im Gasthof Krone, um Neues zu besprechen, und die Versammlung beginnt immer mit der Rubrik „Suche und biete“. Das ist einer der Kernpunkte der Zeitbörse, obwohl im Laufe der letzten Jahre viele neue Anregungen dazugekommen sind und Netzwerke geschaffen wurden. „Suche und biete“ können dabei Sachgegenstände aller Art sein oder Dienstleistungen, wie eben das Putzen.

Bezahlt wird bei der Zeitbörse mit Talenten und nicht mit Geld. Es gibt ein gut ausgearbeitetes Punktesystem. Jede Tätigkeit hat dabei, je nach Dauer und Aufwand, eine Bewertung, und es wird im Verein ein Konto geführt, auf dem jedem einzelnen Mitglied Talente gutgeschrieben oder abgebucht werden.

Das Modell Zeitbörse schreibt in Königsbrunn schon seit Jahren Erfolgsgeschichte, und der Vorsitzende Jürgen Müller ist unermüdlich dabei, neue Wege zu beschreiten. Neben den zahlreichen Kontakten und Vernetzungen mit anderen Vereinen in der Brunnenstadt stehen neue Vorhaben auf dem Programm.

Zum einen möchte Müller auch in Königsbrunn einen Leihladen (Leila) auf den Weg bringen. Das bereits existierende Vorbild steht in Berlin. Sechs bis sieben Mitglieder und der engagierte Vorsitzende werden voraussichtlich im April in der Hauptstadt sich den Leila anschauen und mit den Mitarbeitern dort sprechen. Müller ist zuversichtlich, dass sich ein solcher Laden auch in Königsbrunn etablieren könnte.

„Geplant ist, dass Mitglieder des Leilas einen Gegenstand oder auch mehrere spenden und dann dafür natürlich auch alle vorhandenen Sachen ausleihen können. Ich denke da beispielsweise an Rasenmäher oder andere technische Geräte, die man im Alltag nicht jeden Tag benutzt. Zum anderen könnte der Laden als offizieller Anlaufpunkt für Interessierte dienen, die sich für die Zeitbörse interessieren“, erklärte er.

Des Weiteren plant der Vorsitzende den weiteren Ausbau der Seniorenarbeit. Dazu gab es auch schon einen runden Tisch, an dem Bürgermeister Franz Feigl und Klaus Förster, Leiter für Soziales, teilnahmen. Müllers Resümee nach dieser ersten Sitzung lautete: „Es gibt viele Einzelangebote für Senioren, aber keine konkrete Koordination. Einsam-, Hilflosig- und Kontaktlosigkeit hingegen gibt es schon viel zu oft.“ Das soll sich ändern. Konkret stellte Müller hierzu die Seniorengenossenschaft Riedlingen vor. Die Zeitbörse hat also jede Menge Pläne für eine Weiterentwicklung, wobei bewährte Projekte nicht zu kurz kommen. Der mittlerweile 8. Warentauschtag steht am 30. April auf dem Gelände des Fritz-Felsenstein-Hauses an und es gibt bereits im Vorfeld eine Menge zu organisieren. Müller bittet die Interessenten, sich auf der ausgehängten Liste einzutragen.

Die Börsianer haben immer viel zu besprechen, sodass sie ihre Jahreshauptversammlungen immer so kurz wie möglich gestalten. Das ging im Januar so schnell über die Bühne, dass sich sogar ein Anwesender beschwert hat, dass er viel mehr Zeit eingeplant hat, und was er denn nun noch so lange machen soll, bis sein Bus fährt. Im Jahr 2017 könnte sich das ändern, da dann Neuwahlen anstehen und der bisherige Stellvertreter Ulrich Galas sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand zurückziehen möchte.

über die Zeitbörse über Jürgen Müller, Telefonnummer 0178/2125177 oder im Internet unter www.zeitbörse-königsbrunn.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren